Die Berliner Siegessäule  Foto: dpa/Paul Zinken

Was heute wichtig ist

Am Dienstag werden 24 Straßenabschnitte in acht Berliner Bezirken zwischen 14 und 18 Uhr zu temporären Spielstraßen. Anlass ist der Internationale Autofreie Tag am 22. September. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat um ihren Teil dazu beizutragen, den Tag der Spielstraßen ausgerufen.

Zudem ist mit Warnstreiks im öffentlichen Dienst zu rechnen, nachdem Tarifverhandlungen am Sonntag gescheitert sind. Laut der Gewerkschaft Verdi könnte es bei landeseigenen Unternehmen wie dem Krankenhausbetreiber Vivantes, der Charité, den Wasserbetriebe und den Berliner Stadtreinigungsbetrieben zu Arbeitsniederlegungen kommen.

Einen Grund zu feiern hat derweil Lilo Wanders. Die Ikone der deutschen Fernseh-Sex-Aufklärung ihren 65. Geburtstag.

Wie das Wetter wird

Obwohl am Dienstag auf der Nordhalbkugel laut Kalender der Herbst beginnt und Meteorologen schon seit dem 1. September von Herbst sprechen, ist das Wetter noch angenehm sommerlich. Laut dem „Deutschen Wetterdienst“ steigen die Temperaturen im Laufe des Tages in Berlin auf bis zu 26 Grad an. Anders als am Montag gesellen sich aber einige Wolken zur Sonne. Dazu weht ein schwacher Wind aus Südost. Regen soll es nicht geben.

Was gestern passiert ist

Rund drei Monate vor Weinachten beschäftigt sich die Bundespolitik nun mit den Weihnachsmärkten in der Corona-Pandemie. Durch nahezu alle politischen Lager zieht sich der Wille, die Feste möglich zu machen. Allerdings soll es eine Glühwein-Bremse geben. 

Um die Pandemie auch in der kalten Jahreszeit im Griff zu behalten, plant die Bundesregierung Fieberambulanzen und Reihentests. Schlechte Nachrichten gibt es derweil wieder von einem Produkt, das droht, knapp zu werden: Die Preise für Plaste-Handschuhen explodieren.

In Berlin verliert der Tierpark seine ElefantenKewa (37), Astra (40), Thuza (12), Pantha (8) und Edgar (4) ziehen nach Leipzig um. In Friedrichsfelde wird nun das Elefantenhaus saniert.

Gekommen um zu bleiben, ist hingegen Unions Neuzugang Taiwo Awoniyi, der an der Wuhle sesshaft werden will. 

Außerdem warf Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) einen Vorschlag in den Ring, nachdem die Sonntage in Berlin autofrei werden könnten, damit im Winter Heizpilze vor Lokalen errichtet werden könnten.