Hackerangriff (Symbolbild)
Hackerangriff (Symbolbild) imago/Pixsell

Nach vermutlichen Hackerangriffen ging auf der Internetseite von Lotto Berlin am Montag stundenlang nichts mehr. Die Website war nach einer Störaktion nicht mehr zu erreichen. Aufgrund auffälliger Zugriffsversuche an Silvester und am Neujahrstag sah sich das Unternehmen gezwungen, die Webseite offline zu stellen, wie Pressesprecher Thomas Dumke am Montag erklärte. Seit den Weihnachtsfeiertagen seien immer wieder „auffällige Versuche“ festgestellt worden. Inzwischen ist die Webseite wieder zu erreichen.

Lesen Sie auch: Mieten, kaufen, wohnen? Irre Preisexplosion bei Mieten – und DAS ist der wahre Grund >>

Hacker legten auch Lotto-Webauftritte in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein lahm

Neben der Website von Lotto Berlin waren laut Dumke auch die Webauftritte in Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein betroffen. Mit E-Mail-Adressen und mehrmaligen Versuchen bei der Eingabe von Passwörtern sei versucht worden, sich Zugang zu personenbezogenen Daten zu verschaffen, erklärte Dumke. Daher wurde die Seite „zum Schutz der Spieler und ihrer Daten“ vom Netz genommen.

Lesen Sie auch: Genialer Trick für das neue Jahr: Mit DIESEM Tipp sparen Sie 2023 viel Geld – und zwar fast von allein! >>