Berlin will jetzt täglich immer mehr impfen. Vor dem Impfzentrum in der Arena in Treptow war am Freitag viel los. Foto: Gerd Engelsmann

Ab kommender Woche sollen in Berlin auch Menschen zwischen 70 und 80 Jahren Impfeinladungen erhalten. „Wir werden auch für sie die Taxifahrten kostenfrei zur Verfügung stellen“, teilte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci am Samstag auf Twitter mit. „Das Impfen muss zügig weitergehen.“ Bislang lag die Altersgrenze für Impfungen bei 80 Jahren. Im Berliner Stufenplan zur Impfpriorisierung gehören die Menschen zwischen 70 und 80 Jahren zur Stufe 3. Einen Impftermin können Berechtigte nur nach erfolgter Einladung ausmachen.

In der Hauptstadt waren bis zum Freitag 229.979 Impfdosen verabreicht worden. Bei 87 949 davon handelte es sich bereits um die zweite Dosis. Das entsprach einem Einwohner-Anteil von 2,33 Prozent.