Viele Selbstständige sind derzeit auf finanzielle Unterstützung angewiesen (Symbolbild). Foto: imago images/Jens Schicke

Bei den Corona-Novemberhilfen für Firmen und Soloselbständige sind in Berlin bisher rund 19.000 Abschlagszahlungen in Höhe von 75,7 Millionen Euro geleistet worden. Davon seien 10.229 Anträge über 61,3 Millionen Euro an Unternehmen gegangen, weitere 8800 Anträge über 14,4 Millionen Euro an Soloselbständige, teilte die Investitionsbank Berlin (IBB) am Mittwoch mit.

Lesen Sie auch: Corona-Hilfen stocken: Mittelstand droht Pleitewelle >>

Bundesweit seien 234.737 Anträge in Höhe von 1,107 Milliarden Euro ausbezahlt worden. Die Novemberhilfen richten sich an Unternehmen, die von Betriebsschließungen wegen des Teil-Shutdown direkt oder indirekt betroffen sind. Firmen können über „prüfende Dritte“, etwa Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, die Anträge stellen.