Bleibt wegen Corona-Verdachts vorsorglich zuhause: Sandra Scheeres Foto: Imago Images

Im Berliner Abgeordnetenhaus gibt es einen Corona-Infektionsfall. Nach Auskunft der SPD-Fraktionsspitze handelt es sich um einen Fraktionsmitarbeiter, der zu Bildungs- und Wissenschaftsthemen arbeitet. Nachdem am Mittwochabend der positive Befund bekannt wurde, blieben mehrere Kontaktpersonen vorsorglich und vorübergehend zuhause - darunter nach Angaben der Fraktion auch Bildungssenatorin Sandra Scheeres und ihre Staatssekretärin Beate Stoffers (beide SPD). Zum Auftakt der Plenarsitzung am Donnerstag hatte Abgeordnetenhauspräsident Ralf Wieland Scheeres' und Stoffers' Fehlen mit "gesundheitlichen Gründen" erklärt.

Nach Angaben der Fraktionsspitze war der inzwischen positiv getestete Mitarbeiter am Donnerstag vergangener Woche im Bildungs- und am Montag dieser Woche im Wissenschaftsausschuss des Abgeordnetenhauses aktiv. Dabei hatte er Kontakt zu mehreren Personen. Nachdem sein Testergebnis bekannt wurde, ließen sich alle Fachpolitiker und -mitarbeiter der Fraktion testen und blieben seitdem vorsorglich zuhause.