Mit einem Bollerwagen gibt es wenig zu befürchten. Andere Verkehrsteilnehmer will die Brandenburger Polizei aber am Donnerstag verstärkt kontrollieren. dpa

Die Brandenburger Polizei kontrolliert verstärkt am Donnerstag zum Himmelfahrtstag landesweit Verkehrsteilnehmer auf der Straße und dem Wasser.

Beamte werden durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei unterstützt, sagte Mario Heinemann, Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums, am Mittwoch auf Anfrage. Im Blick stehe vor allem, ob Auto- oder Radfahrer sowie Freizeitkapitäne zu Wasser unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs seien.

Lesen Sie auch: Tankstellenbetreiber warnen: Fahren Sie Ihren Tank nicht leer, sonst... >>

Im vergangenen Jahr habe es aufgrund des kühlen Wetters mit viel Regen nur wenige Einsätze gegeben. In den Vorjahren mussten nach den Angaben 10 bis 15 Prozent mehr Einsätze registriert werden. Der Durchschnittswert liege bei etwa 1000 Einsätzen pro Tag.

Erste Herrenpartien gab es zu Himmelfahrt schon im 19. Jahrhundert

Der Himmelfahrtstag wird von vielen in Deutschland auch als Herrentag oder Männertag bezeichnet. In diesem Jahr gelten keine Corona-Beschränkungen: Männer können mit Bollerwagen und Bier zu Ausflügen starten. Bei Himmelfahrt geht es den Christen um die „Aufhebung“ Jesu in den Himmel. In Deutschland gab es im 19. Jahrhundert erste sogenannte Herrenpartien.