Einsatzkräfte der Feuerwehr vor dem Gebäude in der Nüßlerstraße. Foto: Morris Pudwell

In Weißensee kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Großeinsatz für die Berliner Feuerwehr. Nach ersten Erkenntnissen stand ein Abstellraum im Erdgeschoss eines 8-geschossigen Wohngebäudes in der Nüßlerstraße Flammen und giftige Rauchgase breiteten sich rasch im Gebäude aus. Die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr mussten 50 Bewohner, die sich auf ein Vordach gerettet hatten, über Steckleitern in Sicherheit bringen.

25 Personen wurden im Anschluss in einem Bus der Feuerwehr untergebracht. Eine Person kam verletzt in eine Klinik. Wie es zu dem Brand in dem Abstellraum kommen konnte, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen eines Fachkommissariats der Direktion 1 der Berliner Polizei.