Potsdam aus der Luft. Foto: imago images / Rainer Weisflog

Die 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe im Potsdamer Aradosee ist kontrolliert gesprengt worden. Das teilte die Stadt am Mittwoch auf Twitter mit. «Die Weltkriegs-Fliegerbombe im Aradosee ist erfolgreich unschädlich gemacht worden», hieß es. Die Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart sei im ersten Versuch um 14.45 Uhr kontrolliert gesprengt worden. «Der Sperrkreis ist seit 14:59 Uhr aufgehoben», hieß es weiter.

Rund 7500 Menschen mussten für die Sprengung seit ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Vier Kitas, zwei Schulen sowie das Bundespolizeipräsidium mussten evakuiert werden.