Till Lindemann ist der Frontmann von Rammstein. dpa/Christophe Gateau

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe – und doch lässt sie nun viele Fans ratlos zurück. Vor ein paar Tagen veröffentlichten mehrere Musikmagazine im Netz die Nachricht, dass die Berliner Band Rammstein nach der Veröffentlichung des neuen Albums „Zeit“ 2023 wieder auf Tour gehen wird. Von 19 Konzerten war die Rede … und davon, dass der Vorverkauf Anfang Juni beginnen sollte. Doch nun der Schock: Die Nachricht war ein Fake – und die Fans wurden böse veräppelt.

Jetzt auch lesen: Mega-Überraschung für Fans von „Rammstein“: Band kündigt Video zum Song „Dicke Titten“ an – hier können Sie es sehen! >>

Schock für die Fans von Rammstein: Neue Tour war eine Falschmeldung

Auch der KURIER berichtete über die sensationelle Meldung – doch schon kurze Zeit nach der Veröffentlichung fiel auf, dass etwas nicht stimmen konnte. Denn von einem der Standorte der neuen Tour gab es ein Dementi: In Mailand stehe das entsprechende Stadion für Rammstein  gar nicht zur Verfügung, da dort Renovierungsarbeiten stattfinden sollen, es zum Zeitpunkt des Konzertes gar nicht für Sport- und Konzertveranstaltungen genutzt werden könne.

Jetzt auch lesen: Nach Konzert von Rammstein in Leipzig: Beschwerden und fiese Kommentare! DESHALB rechnen viele jetzt mit den Rockern ab >>

Nun gibt es auch das Dementi des Rammstein-Promoters. „Seit einigen Tagen kursieren Rammstein-Konzertdaten für 2023, an denen die Band angeblich ihre Europatournee zum neuen Album spielen wird. Als europäischer Tourpromoter stellen wir hiermit klar, dass diese Angaben Falschinformationen sind und weder von uns noch von Rammstein verschickt wurden. Wir bitten alle, diese falschen Termine nicht weiter zu verbreiten“, heißt es auf der Seite des Unternehmens MCT. „Eins ist sicher: Die Rammstein Europa Tournee 2022 startet nächste Woche in Prag und wir freuen uns sehr darauf.“

Lesen Sie dazu jetzt auch: Krimi um Rammstein: Geht die Band 2023 noch einmal auf Tour? Termine angekündigt, doch jetzt gibt es das erste Dementi >>

Die Frage ist: Wer ist für die falschen Daten verantwortlich? Die Musik-Magazine, die die frohe Botschaft zuerst veröffentlichten, nahmen die Berichte inzwischen klammheimlich von ihren Webseiten.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Schock für die Fans: Machen Rammstein Schluss? DAS ist der Text ihres Songs „Adieu“ – ist er die Abschiedshymne der Berliner Band? >>

Zurück bleiben jede Menge wütende Fans. Etwa im offiziellen Rammstein-Fanclub „LIFAD“ – die Community im Netz bekam in den vergangenen Tagen schon einen größeren Zustrom an Neu-Mitgliedern. Nutzer mit dem mutmaßlichen Ziel, beim angeblichen exklusiven Vorverkauf für die Mitglieder ein Ticket für ein Konzert abstauben zu können.

Rammstein-Tour ein FAKE: Fans bleiben traurig und erschüttert zurück

„Wer denkt sich denn so einen kranken Scheiß aus?“, heißt es in einem Kommentar. „Ich habe gleich mein Konto und Urlaub gecheckt. Wenn ich diese Arschbacken zu Gesicht bekomme!“ Ein anderer schreibt: „Ich war gestern Abend total traurig. Haben diese Leute nix besseres zu tun als solche Fake-News zu verbreiten?“

Jetzt auch lesen: Das Cover der neuen Platte „Zeit“ von Rammstein: Was ist das für ein komischer Turm? Hier können Sie ihn besichtigen – und DAS ist das Geheimnis des Bildes! >>

Doch den Glauben an eine Konzert-Tour wollen einige nicht verlieren. „Ich denke, es werden trotzdem bald offizielle News zu einer Tour in 2023 kommen“, heißt es in einem Kommentar. „Ende Juni 2019 wurde verkündet, dass die Tour 2020 fortgesetzt wird. Denke also, dass es wieder so ungefähr sein wird.“ Das bedeutet: Mitte oder Ende Juni müsste von Rammstein eine Ankündigung für eine neue Tour im Jahr 2023 kommen. „Haben wir uns alle zu früh gefreut. Also weiter Tee trinken und warten.“

Jetzt auch lesen: Schock für Fans von Rammstein: Genervte Kommentare, böse Kritik! DIESE Nachricht bringt Konzertbesucher auf die Palme >>