Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) während einer Pressekonferenz in Berlin.



Foto: PAULUS PONIZAK

Bildungssenatorin Sandra Scheeres und ihre Staatssekretärin Beate Stoffers (beide SPD) haben ihr selbstgewähltes Homeoffice verlassen und gehen wieder uneingeschränkt ihren Amtsgeschäften nach. Beide hatten Coronatests vornehmen lassen, jeweils mit negativem Ergebnis. Das meldete die Bildungsverwaltung am Freitagvormittag.

Die beiden Politikerinnen hatten sich am Mittwoch vorsorglich nach Hause begeben, nachdem bekannt geworden war, dass ein Mitarbeiter der SPD-Abgeordnetenhausfraktion positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Scheeres und Stoffers hatten in den Tagen zuvor Kontakt zu dem Mann, der sich in der Fraktion um Bildungs- und Wissenschaftsthemen befasst. Nachdem sein positiver Befund bekannt wurde, ließen sich mehrere Fraktionsmitarbeiter, die Kontakt zu ihm hatten, testen und begaben sich vorsorglich nach Hause. Über die Ergebnisse der weiteren Tests wurde nichts bekannt.