Mit falschen Zahlen und Betrug mit ihren Corona-Teststationen soll eine Betrügerbande mehrere Millionen Euro vom Staat erschwindelt haben. Jens Kalaene/dpa

Bei manchen Anbietern in schrammeligen Buden und schnell aufgestellten Zelten hatte man schon länger kein gutes Gefühl. Ob hier die vom Senat gut bezahlte Corona-Testerei wirklich seriös abgewickelt wurde? Nun kommt heraus: Mit falschen Zahlen und Betrug mit ihren zahlreichen Corona-Testcentern soll eine Bande in Berlin neun Millionen Euro erschwindelt haben.

Lesen Sie auch: Russische Soldaten in Tschernobyl verstrahlt? Eher nicht>>

18 Teststationen in ganz Berlin sollen betroffen sein. Hier wurden systematisch viel mehr Tests abgerechnet als es wirklich gab. Nicht wenige kennen Fälle bei denen die Mail mit dem Ergebnis gleich nach der Anmeldung kam, obwohl man das Stäbchen noch gar nicht in der  Nase hatte. Handschriftliche Listen, in denen man seine Daten eingeben sollte, lassen sich leicht manipulieren.

Verhaftung nach Betrug mit Corona-Tests

Die Polizei verhaftete nun einen 46-Jährigen. Er soll Chef der Bande sein, auch seine  44-jährige Schwester soll am Donnerstagmorgen festgesetzt worden sein. Die Polizei  durchsuchte zahlreiche Wohnungen und Teststationen in ganz Berlin und beschlagnahmte Vermögen. Die Zeitung „B.Z.“ hatte zuerst berichtet.

Lesen Sie auch: Alles erlogen? Anklage gegen Musiker Gil Ofarim wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung>>

Der Vorwurf der mutmaßlichen betrügerischen Abrechnungen von neun Millionen Euro mit der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin bezieht sich auf den Zeitraum von Mai 2021 bis Februar 2022. Pro Tag wurden über die Testcenter also etwa 30.000 Euro zu viel abgerechnet. Mehr als sechs Millionen Euro, die abgerechnet wurden, soll die Bande auf das Konto eines Komplizen in der Türkei überwiesen haben.

Dass es bei der Abrechnung der Tests, die den Menschen kostenlos angeboten wurden, zu vielen Betrügereien kam, ist schon länger bekannt. Besonders anfangs wurde kaum kontrolliert und die Testcenter konnten fast beliebige Zahlen zu erfolgten Tests angeben.