Bisher konnten Berliner zum Polenmarkt fahren, ohne in Quarantäne zu müssen. Das ändert sich. Foto: Sabine Gudath

Berlin will Einkaufstouren nach Polen nicht mehr zulassen. Kurzreisen zum Shoppen und zum Böllerkauf in dem Nachbarland im Rahmen des Kleinen Grenzverkehrs sind während der Corona-Pandemie nicht mehr möglich, wie der Senat am Dienstag beschloss. Das teilte eine Senatssprecherin nach der Sitzung mit. Die Infektionsschutzverordnung werde entsprechend angepasst.

Lesen Sie auch: Gesundheitssenatorin Kalayci: Das Impfen in Berlin kann starten >>

Bisher galt, dass Berliner ohne anschließende Quarantäne zum Kurztrip und Einkaufen nach Polen einreisen durften. Brandenburger konnten das bereits nicht mehr, weil Brandenburg den Kleinen Grenzverkehr mit Beginn des Lockdowns im Einzelhandel ausgesetzt hatte. Nun hat sich Berlin der Brandenburger Regelung angeschlossen.