Tipps für die Ferien

Endlich Ferien! Berlin mit Kindern: Die besten Orte zum Tretbootfahren

Raus in die Natur, rein ins Abenteuer. Wo kann man Berlin im Sommer schöner genießen als auf einem der zahlreichen Gewässer der Stadt?

Teilen
Tretboot fahren macht den meisten Kindern richtig Spaß. Das perfekte Abenteuer in den Ferien.
Tretboot fahren macht den meisten Kindern richtig Spaß. Das perfekte Abenteuer in den Ferien.IMAGO/Stop Images

Raus in die Natur, rein ins Abenteuer. Wo kann man Berlin im Sommer schöner genießen als auf einem der zahlreichen Gewässer der Stadt? Beim Tretbootfahren kommt der Nachwuchs garantiert auf seine Kosten – und wer weiß, vielleicht kann man zur Abkühlung auch mal ins Wasser springen. Berlin mit Kindern erleben – das ist auch Tretbootfahren. Hier kommen die Top-Adressen.

Jetzt lesen: Berlin mit Kindern: Tropen-Erlebnis in der Biosphäre >>

Tretboot fahren ist einer der Ausflugstipps, um Berlin mit Kindern vom Wasser aus zu entdecken. Denn Tretboot fahren erfordert körperliche Aktivität und Bewegung, was für Kinder gesund ist und ihnen dabei hilft, ihre Energie abzubauen. Außerdem ist Tretboot fahren für Kinder garantiert ein Abenteuer, da sie gleichzeitig auf dem Wasser fahren und eine neue Umgebung erkunden können. Kinder können das Tretboot selbst steuern und haben damit ein Gefühl der Kontrolle und Autonomie – was gibt es schöneres für das Kinderherz.

Lesen Sie auch: Berlin mit Kindern: Im DDR-Museum reisen Sie in die Vergangenheit >>

In Berlin gibt es zahlreiche Orte, an denen man mit Kindern Tretboot fahren kann.
In Berlin gibt es zahlreiche Orte, an denen man mit Kindern Tretboot fahren kann.IMAGO/Westend61

Das schönste aber ist der Sprung ins kühle Nass – direkt vom Boot. Wo das erlaubt ist, lässt es die Kinderherzen höher schlagen. Hier kommen die schönsten Orte zum Tretbootausleihen und -fahren.

Lesen Sie auch: Berlin mit Kindern: Mini-Bahn und Aussichtsturm! Geniale Wander-Tour in Woltersdorf >>

Die Top-Adressen zum Tretbootfahren in Berlin

Rummelsburger Bucht: Die Rummelsburger Bucht ist ein ruhiger Ort im Bezirk Lichtenberg und ein beliebtes Ziel für Wassersportler. Hier kann man Tretboote mieten und eine Tour durch die Bucht unternehmen, die von Grünflächen und kleinen Buchten gesäumt ist. Tretboote gibt’s zum Beispiel bei Ahoi Ostkreuz (ab 19 Euro).

Lesen Sie auch: Die 10 schönsten Badeseen in Brandenburg: Baden, entspannen und mehr >>

Müggelsee: Der Müggelsee im Bezirk Köpenick ist einer der größten Seen in Berlin und ein beliebtes Ziel für Wassersportler. Hier kann man nicht nur Tretboote mieten, sondern auch Segelboote und Kanus. Tretboote kann man zum Beispiel leihen bei SpreePoint (ab 15 Euro).

Treptower Park: Im Treptower Park am Ufer der Spree gibt es mehrere Anbieter, bei denen man Tretboote ausleihen kann. Hier kann man entspannt entlang des Flusses fahren und die Aussicht auf die Stadt genießen. Tretboote kann man zum Beispiel leihen bei Rent a Boat (ab 19 Euro).

Lesen Sie auch: Berlin mit Kindern: Anoah entdecken – die Kinderwelt des Jüdischen Museums >>

Wannsee: Am Wannsee im Südwesten von Berlin kann man ebenfalls Tretboote ausleihen und eine Tour auf dem See unternehmen. Hier hat man die Möglichkeit, die schöne Umgebung des Wannsees zu erkunden und eine Pause an einem der idyllischen Strandbäder einzulegen. Tretboote kann man zum Beispiel leihen beim Wassersportcenter Berlin (ab 15 Euro).

Es gibt jedoch noch viele weitere Orte in Berlin, an denen man Tretboote ausleihen kann. Es empfiehlt sich, vorab im Internet zu recherchieren oder bei der Touristeninformation nachzufragen, um den nächsten Anbieter in der Nähe zu finden.