Eine Mutter geht mit ihrem Kind spazieren (Symbolbild).  Foto: imago images/Kirchner -Media

Auf seiner Sitzung am Mittwoch hat der Berliner Senat den Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz zugestimmt und so auch den verschärften Lockdown bis einschließlich zum 31. Januar 2021 verlängert. Das erfuhr die Berliner Zeitung aus Senatskreisen. Die Infektionsschutzverordnung des Landes wird entsprechend aktualisiert und angepasst und soll voraussichtlich ab Sonntag gelten.

Die Menschen in Berlin müssen sich auf eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie einstellen. Demnach dürfen sich nur Personen des eigenen Hausstands und eine weitere Person treffen. Die Abweichung von den Beschlüssen von Bund und Ländern: Kinder von Alleinerziehenden unter zwölf Jahren werden nicht mitgezählt. In Bezirken, in denen die Sieben-Tage-Inzidenz über 200 liegt, könnte offenbar die Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden.

Für die Wiedereröffnung von Schulen ist ein Stufenplan vorgesehen.

Mehr in Kürze