Max Giesinger beim Start der Express-Tour im Hamburger Hauptbahnhof. dpa/Charisius

Wer sich jetzt beeilt, kann ihn noch bei einem Konzert im Berliner Hauptbahnhof sehen: Popsänger Max Giesinger („80 Millionen“) ködert heute seine Fans mit der „Schnellsten Tour“. Vier Konzerte in vier Städten, heute Morgen ging es in Hamburg los, um 11.40 Uhr soll er fahrplanmäßig im Berliner Hauptbahnhof auf der Bühne stehen.

Lesen Sie auch: Ein bisschen Spaß muss (immer noch) sein: Wie Roberto Blanco seinen 85. Geburtstag in Berlin feiert>>

Am Mittwochmorgen hat Giesinger im Hamburger Hauptbahnhof das erste von insgesamt vier Konzerten an nur einem Tag gespielt. „Das ist nicht nur die schnellste Tour der Welt, sondern für mich auch die frühste! Abgesehen vom ‚Morgenmagazin‘ habe ich noch nie so früh irgendwo gesungen“, sagte der Sänger, als er in der Hansestadt um kurz nach acht Uhr morgens die Bühne betrat.

Kurz nach 8 Uhr morgens betrat Max Giesinger die Bühne in Hamburg. dpa/Charisius

Nachdem er vier seiner Hits zum Besten gegeben hatte, setzte der Sänger seine Reise mit dem ICE in Richtung Berlin, Leipzig und Wiesbaden fort. An den jeweiligen Bahnhöfen wurde jeweils eine Bühne für den Künstler vorbereitet, wo dieser 20- bis 40-minütige Überraschungskonzerte spielen soll. „Der Abschluss der Tour in Wiesbaden wird ein furioses Finale. Dann spielen wir 90 Minuten, das komplette Set mit der ganzen Band. Das wird richtig geil“, versprach der Sänger vor seiner Abreise aus Hamburg.

Von Berlin aus geht es dann weiter nach Leipzig und Wiesbaden

Die „Schnellste Tour“ mit Max Giesinger hatte bereits vor knapp zwei Jahren stattfinden sollen, musste jedoch wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben werden.

Zurzeit sitzt Max Giesinger noch im Zug nach Berlin. Kommt der ICE fahrplanmäßig an, soll das Berliner Konzert um 11.40 Uhr auf der Mittelfläche steigen. 20 Minuten Konzert sind eingeplant, ehe es dann mit dem nächsten ICE weiter Richtung Leipzig geht. Hier rockt Giesinger ab 14.20 Uhr 30 bis 35 Minuten in der Osthalle. Abschluss der ICE-Tour ist Wiesbaden, wo der Sänger mit seiner Band ab ca. 20.30 Uhr anderthalb Stunden auf der Bühne steht.

Lesen Sie auch: Wie Robben und Müller ihm das Leben retteten: Heute kann der kleine Moses (11) wieder Fußball spielen>>