Mitglieder des Vereins Berliner Seehunde baden beim traditionellen Weihnachtsbaden im Orankesee zwischen Eisschollen.
Mitglieder des Vereins Berliner Seehunde baden beim traditionellen Weihnachtsbaden im Orankesee zwischen Eisschollen. dpa/Christophe Gateau

Zipfelmützen zwischen Eisschollen - mehrere Dutzend Schwimmbegeisterte haben sich am Sonntag nicht von Wassertemperaturen von einem Grad Celsius abschrecken lassen. Mit überwiegend roten Schwimmsachen bekleidet stiegen die Fans des auch kalten Wassers am Vormittag in den in weiten Teilen noch mit einer leichten Eisschicht bedeckten Orankesee im Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen.

Die rote Zipfelmütze, beliebtes Accessoir der unerschrockenen Eisbader.
dpa/Christophe Gateau
Die rote Zipfelmütze, beliebtes Accessoir der unerschrockenen Eisbader.

Das traditionelle Weihnachtsbaden am ersten Feiertag wurde vom Verein Berliner Seehunde organisiert. Vor der Badetour gab es noch ein kurzes Weihnachtssingen. Anschließend stiegen viele der Schwimmerinnen und Schwimmer gleich mehrmals in den kalten See, dann aber jeweils nur für wenige Minuten. Nach dem winterlich-fröhlichen Badespaß ging es schnell wieder ins Warme.