Ein Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild) Foto: imago images/Ralph Peters

In Treptow-Köpenick hat Unbekannter Fahrerflucht begangen, nachdem er ein Kind angefahren und schwer verletzt hat. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Mittwochnachmittag im Ortsteil Oberschöneweide. Demnach war der neunjährige Junge gegen 16.45 Uhr auf die Mathildenstraße gelaufen, woraufhin er von dem unbekannten Autofahrer erfasst wurde. Der Junge stürzte durch den Aufprall und zog sich Verletzungen an der Schulter sowie am Becken zu.

„Da der Autofahrer einfach weiterfuhr, stellte sich ein 52-jähriger Zeuge ihm in den Weg, um ihn zum Anhalten zu bewegen“, erklärte ein Polizeisprecher. Statt den Wagen zu stoppen, soll der Unbekannte ungebremst auf den Zeugen zugefahren sein, woraufhin der 52-Jährige zur Seite springen musste. Nach Angaben des Zeugen soll der Flüchtige den Unfallort in seinem Pkw über die Plönzeile verlassen haben.

Der verletzte Junge kam in ein Krankenhaus, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Die Polizei sucht weiterhin mit Hochdruck nach dem unbekannten Autofahrer, hieß es.