Der Mann wurde bei dem Zusammenstoß so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Foto: Imago images/ Marc Gruber

Ein Auto hat auf der Landstraße L741 nahe der Bushaltestelle Storkow Betonwerk in Brandenburg einen Fußgänger überfahren und dabei tödlich verletzt. Das meldet die Polizei Brandenburg am Sonntag. Der 21-jährige Mann war demnach am Samstag gegen 17 Uhr mit zwei anderen zu Fuß auf der Straße zwischen Storkow (Mark) und dem Ortsteil Bugk unterwegs. Die drei Männer gingen korrekt entgegen der Fahrtrichtung.

Bei einem Überholvorgang übersah ein 49-jähriger Autofahrer die Fußgänger nach derzeitigem Ermittlungsstand und erfasste den jungen Mann mit seinem Renault. Durch den Aufprall wurde der 21-Jährige zunächst mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und anschließend in den Straßengraben geschleudert. Er starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.