Till Lindemann ist der Frontmann von Rammstein. Aktuell gibt es Zoff um den neuen Song Zick Zack.
Till Lindemann ist der Frontmann von Rammstein. Aktuell gibt es Zoff um den neuen Song Zick Zack. dpa/Christophe Gateau

Sie lieben es, mit ihrer Arbeit zu polarisieren, sorgen mit ihren Songs und Videos immer wieder für heftige Debatten: Die Musiker von „Rammstein“. Jetzt hat die Berliner Band einen neuen Song auf den Markt gebracht – in „Zick Zack“ geht es um den Schönheitswahn und darum, dass sich viele Menschen Operationen unterziehen. Der gesellschaftskritische Song entfacht nun eine Debatte im Netz: Es geht um eine Textzeile, in der sich die Musiker angeblich transfeindlich äußern.

Lesen Sie auch: Das Cover der neuen Platte „Zeit“ von Rammstein: Was ist das für ein komischer Turm? Hier können Sie ihn besichtigen – und DAS ist das Geheimnis des Bildes! >>

Neuer Rammstein-Song: DARUM wird über „Zick Zack“ so heftig diskutiert

Konkret geht es um einen Abschnitt des Songtextes, in dem eine Zeile als feindliche Äußerung gegenüber Transpersonen interpretiert wird. Dort heißt es am Anfang: „Wangen straffen, Jochbein schnitzen, Sondermüll in Lippen spritzen, Falten rascheln am Skalpell, Vorhaut weg, sehr aktuell.“ Danach folgt der Satz, den nun einige als feindliche Äußerung betrachten. „Ist die Frau im Mann nicht froh, alles ganz weg, sowieso.“

Jetzt auch lesen: Schräge Aktion zum neuen Album von „Rammstein“: Jetzt kommt die neue Single „Zick Zack“ – und HIER können Sie reinhören >>

Wird hier etwa über geschlechtsangleichende Operationen gespottet? Einige sehen es so. „Rammstein stellen die geschlechtsangleichende Operation transidenter Menschen gleich mit ,Sondermüll in Lippen spritzen‘ und ,Nase fräsen, Fett absaugen‘“, heißt es etwa in einem Kommentar auf Twitter. „Weiß man nun genau woran Transpersonen bei dieser zutiefst überbewerteten Band sind.“

Ein Nutzer unterstreicht, Rammstein sei „auf jeden Fall gute Musik, wenn du weißer Mann über 50 in deiner Midlife-Crisis bist und nochmal so richtig das Leben spüren willst“. Und einer sieht es noch brutaler: „Die Rechtsrocker von Rammstein ziehen mit ihrem neuen Song Zick Zack über Transpersonen her („Sondermüll“). Ekelhaft und Menschenverachtend im Jahr 2022 und eventuell sogar ein Fall für die Gerichte.“ Das dürfte aber eher unwahrscheinlich sein – schließlich ist das Wort „Sondermüll“ hier völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

Jetzt auch lesen: Hatte BVB-Star Mats Hummels „Dinner-Date“ mit GNTM-Siegerin? Cathy Hummels reagiert auf Instagram! >>

Jetzt auch lesen: Sam Dylan: DARUM wünscht er sich Jade Übach als neue Bachelorette! >>

Doch es gibt auch viele, die sich über den Shitstorm aufregen. „Erinnert stark an die Kritik beim Lied ,Deutschland‘ damals. Wieder erstmal schnell aufregen statt einfach das Hirn einzuschalten. Fantastisch wie Rammstein es immer wieder schafft, schwierige Themen so geschickt anzusprechen. Sowas müsste es viel mehr geben.“, heißt es in einem Tweet.

Rammstein: Im Netz ist der Streit um den neuen Song „Zick Zack“ entbrannt

Ein anderer: „Ramstein gibts inzwischen seit 28 Jahren und die Menschen haben noch immer nicht verstanden, dass die Jungs mit ihren Liedern einfach gerne provozieren. Heult nicht rum.“ Und ein Nutzer schreibt: „Tjaaa, auch wenn es den Bessermenschen natürlich überhaupt nicht in den Kram passt und sie sich wieder am Geifern und Rumheulen gegenseitig übertreffen ... Rammstein hat da ziemlich genau den Nagel auf den Kopf getroffen.“

Jetzt auch lesen: Andrang am Alex: Berliner stehen für Rammstein Schlange! So lief der Verkauf der neuen Single „Zick Zack“ – und das steht in der Rammstein-Bravo >>

Im Song geht es hauptsächlich um den Schönheitswahn in unserer Gesellschaft – zahlreiche Schönheitseingriffe werden thematisiert. Aber auch das Altern ist ein Thema, womit der Song ebenfalls einen Bezug zum Thema Zeit hat. Ist die Vergänglichkeit etwa das Hauptmotto der neuen Platte „Zeit“, die Ende April erscheinen soll? Es wurde bereits spekuliert, ob sich die Berliner Rocker mit der Platte endgültig von der Bühne verabschieden werden. Die Fans dürfen gespannt sein, welche Single-Auskopplung die dritte sein wird.

Lesen Sie auch: DARUM hat Ex-Beatle Paul McCartney Angst, neue Songs zu spielen >>