Hunde-Omi Lady wartet im Tierheim Berlin auf ein neues Zuhause.
Hunde-Omi Lady wartet im Tierheim Berlin auf ein neues Zuhause. Tierheim Berlin

Während der Corona-Zeit haben sich viele Menschen ein Haustier gewünscht – ganz zur Freude vieler illegaler Tierhändler, die während der Lockdowns das Geschäft ihres Lebens machten. Der Grund: Alle wünschten sich einen Hundewelpen – und viele fielen daraufhin auf Lockangebote der skrupellosen Händler im Netz herein. Dabei warten in Deutschlands Tierheimen auch viele bezaubernde Hunde und Katzen sehnsüchtig auf ein neues Zuhause, etwa im Tierheim Berlin – teilweise schon seit längerer Zeit.

Lesen Sie dazu jetzt auch: Wichtige Tipps für alle Tierhalter! So bringen Sie Hund, Katze und Kaninchen gut durch die Mega-Hitze >>

Das Problem: Der Wunsch nach jungen Tieren ist so groß, dass es vor allem ältere Tiere in den Tierheimen schwer haben – sie werden schnell zu Ladenhütern. Damit das nicht passiert, berichtete das Tierheim Berlin jetzt von einer Hündin, die seit Mai bei den Tierschützern in Falkenberg untergebracht ist: Die süße Hundeomi namens Lady sucht momentan ein neues Zuhause – sozusagen einer Wohnsitz fürs Alter.

Tierheim Berlin sucht nach einem Zuhause für Hunde-Oma Lady

„Vielleicht sieht unsere Lady nicht mehr so frisch und fluffig aus. Vielleicht hat sie kein glänzendes Fell, dafür schlechte Äuglein, schiefe Beinchen und keine Zähne mehr“, schreiben die Tierschützer aus dem Tierheim Berlin zu einem Foto der süßen Hündin. „Aber verdient sie nicht trotzdem oder gerade deshalb so viel Liebe wie möglich? Wer schenkt der lieben Hundeomi ein Zuhause?“

Jetzt lesen: Er galt seit 30 Jahren als ausgestorben! DIESES wunderschöne Tier ist jetzt zurück in Berlin >>

Jetzt auch lesen: Tierschützer retten zehn geschwächte Labrador-Welpen vom Hitze-Balkon! >>

Die Seniorin sei eine ruhige und liebenswerte Hündin – aber eine Liebe für Kuscheleinheiten habe sie nicht. „Bisher lebte sie als Zweithund, bei Sympathie wäre das also auch künftig möglich“, heißt es auf der Website des Tierheims. Interessenten können sich im Tierheim Berlin bei Ladys Tierpflegern melden – telefonisch im Lassie-Haus unter 030 76 888-220.

Altersgemäß habe sie mit kleinen medizinischen Schwierigkeiten zu kämpfen. „Da Lady sehr häufig Augensalbe braucht, sollte sie in ihrem neuen Zuhause nicht allzu lange allein bleiben müssen.“ Außerdem heißt es aus dem Tierheim Berlin, sie habe keine Zähne mehr. Und: „Für ihr Herz muss sie mehrmals täglich Medikamente einnehmen.“ In der Praxis des Tierheims werde sie aber lebenslang an Herz und Augen kostenlos behandelt.

Hunde aus dem Tierheim: Ältere Tiere sind viel dankbarer für die Liebe

Laut Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ können gerade ältere Tiere den neuen Haltern besonders viel Freude bringen. „Das Tier bringt im besten Fall bereits ein Maß an Ausbildung mit und kennt – im Fall von Hunden – Grundkommandos wie ,Sitz´, ,Platz´, ,Bleib´ sowie locker an der Leine zu laufen“, sagt Heimtier-Expertin Sarah Ross.

Lesen Sie jetzt auch: Mitten in Lichtenberg! Polizei rettet süßes Kätzchen aus einer misslichen Lage – nun wartet es im Tierheim auf ein Zuhause >>

Hinzu kommt: „Ältere Tiere haben die wunderbare Fähigkeit, sich an vermeintlich kleinen Dingen zu erfreuen. Sie genießen gutes Futter, ihr eigenes Plätzchen, Ruhe und die pflegende Aufmerksamkeit ihrer Menschen“, sagt die Expertin. „Die Reife und das ruhige Naturell eines Seniors sorgen für ein entspanntes Zusammenleben. Nicht selten werden Halterinnen und Halter von ihrem Senior mit tiefer Dankbarkeit und Liebe überschüttet.“