Der Tiergartentunnel am Hauptbahnhof ist eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen der Stadt. Ab Montag ist sie wegen Sanierungsarbeiten fünf Tage lang gesperrt.
Der Tiergartentunnel am Hauptbahnhof ist eine der wichtigsten Ost-West-Verbindungen der Stadt. Ab Montag ist sie wegen Sanierungsarbeiten fünf Tage lang gesperrt. Imago/Steinach

Der Tiergartentunnel gehört seit 2006 zu den wichtigsten Ost-West-Verbindungen Berlins. Und er ist eines der jüngsten Bauwerke in dieser Stadt. Dennoch ist er in die Jahre gekommen, vor allem die Leittechnik im Tunnel. Sie muss nun dringend ersetzt beziehungsweise und modernisiert werden. Dafür wird der Tiergartentunnel fünf Tage lang für den Verkehr gesperrt. Am kommenden Montag geht es los. Staus sind vorprogrammiert.

Die Leittechnik ermöglicht die Überwachung der technischen Anlagen, die für den sicheren Betrieb des Tunnels zwingend erforderlich sind, so die Senatsverkehrsverwaltung. Seit ihrer Errichtung in 2004 bis 2005 sind die Anlagenkomponenten täglich 24 Stunden in Betrieb, heißt es weiter. Nun muss die Technik auf Vordermann gebracht werden.

Lesen Sie auch: Für 16 Millionen Euro wird der Mauerpark aufgehübscht>>

Tiergartentunnel: Diese Bereiche sind gesperrt

Die für die Arbeiten notwendige Sperrung des Tiergartentunnels beginnt am 5. Dezember um 10 Uhr. Sie wird bis Freitag, den 9. Dezember (18 Uhr) dauern.

Komplett gesperrt sind die Fahrtrichtungen Nord und Süd von Einfahrt beziehungsweise Ausfahrt Reichpietschufer bis Einfahrt/Ausfahrt Heidestraße. Betroffen ist die Anschlussstelle Invalidenstraße und die Anschlussstelle Kemperplatz, Ein- und Ausfahrt. Die oberirdische Zufahrtsmöglichkeit zum Parkhaus Berlin Hauptbahnhof über die Clara-Jaschke-Straße bleibt erhalten.

Lesen Sie auch: Der BER und der Hauptbahnhof waren sein Werk: Star-Architekt Meinhard von Gerkan ist tot>>