Die Polizei fragt: Wer hat die 15-jährige Laura gesehen? Foto: Polizei Brandenburg

Seit einer Woche wird die 15-jährige Laura F. aus Brandenburg vermisst. Die Polizei geht davon aus, dass das verschwundene Mädchen in Berlin ist. Da die Ermittler in dem Fall nicht weiterkommen, hoffen sie nun auf die Unterstützung aus der Bevölkerung. Die Polizei hat am Dienstag ein Foto der Vermissten veröffentlicht, um Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort zu bekommen.

Nach Angaben der Brandenburger Polizei wurde das Mädchen zuletzt am Abend des 17. März in Pritzwalk gesehen. „Dann verlor sich ihre Spur in Berlin, wo sie gemeinsam mit einer Freundin die Nacht verbracht haben soll“, so eine Polizeisprecherin. Seither fehlt von Laura jede Spur. Alle bisherigen Suchmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die 15-Jährige war der Polizei zufolge zuvor in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Polizei: Vermisstes Mädchen könnte in hilfloser Lage stecken

Die Ermittler gehen davon aus, dass die 15-Jährige in Berlin ist. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich das Mädchen in einer hilflosen Lage befindet oder sich selbst verletzt hat“, so die Polizeisprecherin.

Lesen Sie auch: Ein Leben in Chaos, Gestank, Müll, Dreck und Isolation: Wie im Lockdown der Leidensdruck von Messies steigt >>

Das etwa 1,79 Meter große Mädchen könnte durch ihre Frisur auffallen. Ihr Haar ist kurz und schwarz-rot gefärbt. Sie trägt zudem eine Zahnspange und hat Narben an der Unterlippe und am linken Unterarm. Bei ihrem Verschwinden war sie mit einer roten Jacke bekleidet und hatte einen dunklen Rucksack dabei.

Hinweise zu Laura oder ihrem Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03876-7150 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Immer wieder werden vor allem Jugendliche als vermisst gemeldet. Die meisten kehren nach zwei bis drei Tagen wieder zurück nach Hause. Doch einige von ihnen bleiben für immer verschwunden. Allein in Berlin wurden im vergangenen Jahr 64 Kinder und Jugendliche erfasst, die bis Anfang Januar noch immer als vermisst galten.