Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (2.v.l, SPD) stellt die mobilen Impfteams vor, die nach Weihnachten ausrücken sollen.  Foto: dpa/Nietfeld 

Die Kurve mit der Zahl der Corona-Neuinfektionen flacht in Berlin weiterhin nicht ab. 1504 neu infizierte Menschen wurden am Dienstag vom Senat gemeldet. Die Gesamtzahl der registrierten Infektionen liegt damit bei 89 534 Fällen. Davon gelten rund 68 000 Menschen als genesen.

Die Zahl der nach Corona-Infektionen gestorbenen Menschen stieg um 42 auf nunmehr 1066. Davon waren die allermeisten über 70 Jahre alt. Das Robert Koch-Institut (RKI) geht bundesweit von einer Dunkelziffer an weiteren Pandemietoten aus, da die Corona-Infektion nicht bei jedem Patienten erkannt werde.

Unverändert steht die Corona-Ampel des Senats bei zwei Indikatoren auf Rot: bei der Auslastung der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten (28 Prozent) und bei den Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner (216,7).