Ein Riese für Alba Berlin: Christ Koumadje hat beim deutschen Meister einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. Foto: Alba Berlin

Das sind ja mal riesige Nachrichten. Einen Tag vor dem Euroleague-Spiel gegen Panathinaikos Athen vermeldet Alba Berlin die Verpflichtung von Christ Koumadje. 2,21 Meter misst der Center-Riese aus dem Tschad und überragt dabei alle. Selbst den bisherigen Giganten Kresimir Nikic um acht Zentimeter. Der 24-Jährige hat einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschrieben und soll den Berlinern mehr Größe unter den Körben geben.

Albas Sportdirektor Himar Ojeda ist von den Qualitäten seines Riesen überzeugt: „Er bringt eine außergewöhnliche Größe und einen guten Charakter mit und wird gut in unser Team passen.“

Koumadje-Debüt am Freitag

In den USA überzeugte Koumadje in der G-League – Ausbildungsliga der NBA – mit zweistelligen Werten bei Punkten und Rebounds, aber vor allem als Korbverhinderer. Durchschnittlich vier Blocks pro Spiel brachten die Gegner zur Verzweiflung. Und ihm den Titel als bester Verteidiger. Am Freitagabend kann er sein riesiges Können ab 20 Uhr in der Arena am Ostbahnhof gegen Athen zeigen.