Alba jubelt: Der erste Titel seit 2008 ist greifbar. imago-images/BBL-Foto

Plötzlich ist Albas erster Meistertitel seit 2008 ganz nah. Nach dem krachenden 92:63 gegen die EWE Baskets Oldenburg steht die Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses mit anderthalb Beinen im Finale der Corona-Playoffs in der Baketball-Bundesliga (BBL). Verrückt: Sogar bei einer deutlichen Niederlage im Rückspiel heute Abend (20.30 Uhr) wären die Albatrosse im Endspiel, sofern der Rückstand nicht 28 Punkte (!) überschreitet.

Dennoch ist Alba bemüht, den Fokus aufrecht zu erhalten. Nationalspieler Johannes Thiemann warnt: "Oldenburg hat noch immer eine unglaubliche Qualität." Doch Albas Pfund bleibt wie schon in den Spielen zuvor die unglaubliche Tiefe im Team, in dem jeder Einzelne jetzt auch den Titel gewinnen will. Das Team ist heiß und "das hat man auch gesehen", so Manager Marco Baldi.