Luke Sikma war mit 14 Punkten bester Alba-Werfer. Foto: Imago Images

Corona-Chaos mit gleich drei Spielabsagen zum Bundesliga-Start lassen die Albatrosse kalt.  Der Titelverteidiger fegt zum Auftakt über die Fraport Skyliners hinweg, fertigt die Frankfurter nach einer dominanten ersten Hälfte mit 79:66 (49:22) ab. 

Alba zeigte sich vor allem in der Defensive wesentlich stabiler als bei der jüngsten Euroleague-Pleite gegen den FC Barcelona. Beste Werfer waren Luke Sikma mit 14 und Jayson Granger mit 13 Punkten.

Erstmals nach seiner Verletzung mit dabei: Center Johannes Thiemann.  Auch Guard Maodo Lo stand nach seiner Corona-Infektion wieder auf dem Feld. Insgesamt hatte das Team nach sieben positiven Tests 17 Tage konnte gar nicht trainiert werden.

Dominant unter den Brettern

Umso beachtlicher war die Leisutng: Nach dem 7:7 nach sieben Minuten starteten die Gastgeber vor leeren Rängen einen 15:2-Lauf und setzen sich erstmalig ab. Mit dem gewonnen Selbstvertrauen fanden die Albatrosse ihren Rhythmus, dominierten die Frankfurter unter dem Korb (23:10 Rebounds allein der ersten Halbzeit). Zeitweise wuchs der Vorsprung auf 30 Punkte an (47:17).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas engagierter aus der Kabine. Doch Frankfurt gelang offensiv auch weiterhin zu wenig, um Alba in Bedrängnis zu bringen. 

Wird der Fußball bevorzugt?

Anderenorts sorgt die Corona-Pandemie weiter für Chaos. Wie im Pokal prägten Absagen den Ligastart: Am Donnerstag waren die Begegnungen Gießen - MBC Weißenfels und medi Bayreuth - Telekom Baskets Bonn gestrichen worden, am Freitag das Duell Hakro Merlins Crailsheim - Niners Chemnitz. Quarantäne stoppte Gießen, Bayreuth und Aufsteiger Chemnitz.

Michael Koch, Sportdirektor der betroffenen Giessen 46ers, bemängelte, dass im Sport mit zweierlei Maß gemessen werde. „Denn auch im Fußball gab es positive Coronafälle. Auch bei Bayern München“, sagte der Europameister von 1993 im Deutschlandfunk: „Die Mannschaft wurde dort nicht aus dem Verkehr gezogen, es wurde keine 14-tägige Quarantäne der Mannschaft vorgeschrieben.“

Die BBL ist nun schon acht Spiele im Rückstand. Im Pokal sind fünf abgesagte Begegnungen, darunter drei von Titelverteidiger Alba, noch nicht nachgeholt. Hinzu kommen nun die drei Partien vom ersten BBL-Spieltag.