Sportmix
Berichte und Interviews aus dem Sport

Spitzenverdiener des Sports: 65 Millionen Euro trotz Knastaufenthalt


Dass im Spitzensport ordentlich Kasse gemacht werden kann, ist bekannt. Dass aber ausgerechnet ein Boxer, der zudem einen Teil des ablaufenden Jahres im Gefängnis saß, Spitzenverdiener im Sport ist, überrascht dann doch.

65 Millionen Euro scheffelte Floyd Mayweather jr. in 2012. Auch an zweiter Stelle liegt ein Boxer. Auf Rang drei hat es Golfer Tiger Woods geschafft. Tennis-Größe Roger Federer ist auf Rang fünf der erste Europäer unter den Spitzenverdienern.

Und weit vor den ersten Bundesligaprofis stehen zwei Rennsportler: Michael Schumacher und Sebastian Vettel. Nicht nur bei den WM-Titeln, auch beim Verdienst hat der Kerpener noch die Nase vorn. Das Ranking gibt's im Video.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Sportmix
Weltmeisterlich witzig

Stellen Sie sich vor, sie wollen ihren frisch bereiften Wagen aus der Werkstatt abholen, doch der Kfz-Meister nimmt sie zunächst mit auf eine Horror-Fahrt über das Werkstatt-Gelände.  Mehr...

Michael Schumacher (l.) und Sebastian Vettel 2012 beim Race of Champions in Bangkok.
Ferrari-Wechsel

Nachdem der Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari offiziell ist, würde der viermalige Weltmeister aus Heppenheim seinem großen Vorbild und Vorgänger bei der Scuderia, Michael Schumacher, diese Nachricht am liebsten selbst überbringen.  Mehr...

Trainer Ulli Wegner ist davon überzeugt, dass  Marco Huck sogar Wladimir Klitschko schlagen kann.
Ulli Wegner

Box-Trainer-Legende traut sich zu, den 30-Jährigen in sechs Monaten fit zu machen  Mehr...

Sportmix
Nachschuss - Der KURIER-Sportkommentar
Aktuelle Videos
KURIER auf Facebook
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER