Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Sportmix
Berichte und Interviews aus dem Sport

Kuriose Nominierung: Wird Lügen-Lance „Texaner des Jahres“?


Doping-Sünder Lance Armstrong.
Doping-Sünder Lance Armstrong.
 Foto: dpa
Dallas –  

Die in Dallas erscheinende Zeitung „Morning News“ hat Lance Armstrong für den Titel „Texaner des Jahres“ nominiert.

Die Auswahl erfolgte „nicht für das strahlende Beispiel eines Texaners“, sondern als Anerkennung für die Fähigkeit des überführten Dopers, „größtmöglichen Nachrichtenwert“ geschaffen zu haben.

Die Zeitung nannte den auf Lebenszeit gesperrten Ex-Radprofi „einen Kämpfer, einen Überlebenden und eiskalten, durchtriebenen Lügner“. Die Aufdeckung der Machenschaften des in Austin/Texas lebenden Armstrong, dessen sieben Siege bei der Tour de France aberkannt worden waren, hätten „einen Krater so groß wie Texas“ hinterlassen.

Der Fall des Profis Armstrong, der 1997 den Krebs besiegte und danach zu seinem unglaublichen Parforceritt durch Frankreich ansetzte, hätte die Gefahren „blinder Heldenverehrung“ aufgezeigt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Sportmix
Wieder einmal bedankt sich Claudia Pechstein bei ihren Fans für die ganze Unterstützung beim Kampf um Ehre und Gerechtigkeit.
Finanzprobleme

70 000 Euro fehlen Claudia Pechstein für das letzte juristische Gefecht.  Mehr...

Zu einseitig: Mercedes fährt mit Lewis Hamilton und Nico Rosberg der Konkurrenz davon.
Rennserie in der Krise

Die Fahrervereinigung der Formel 1 (GPDA) hat die Ergebnisse ihrer Fan-Umfrage präsentiert. Und die machen deutlich, dass die Rennserie neue Impulse wohl mehr denn je nötig hat.  Mehr...

Wie ein Turban: Maria Scharapowa hat sich ein mit Eis gefülltes Handtuch um den Kopf gelegt.
35,7 Grad im Schatten

Da kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen. In Wimbledon war es am Mittwoch so heiß wie noch nie.   Mehr...

Sportmix
Nachschuss - Der KURIER-Sportkommentar

Aktuelle Videos
KURIER auf Facebook

Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER
Zur mobilen Ansicht wechseln