E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Jugendsportler 2014: Emely, Lukas und Alba!

Emely Telle macht im Wasser kaum einer was vor. Über 50 Meter Brust stellte die 16-Jährige einen Weltrekord auf.

Emely Telle macht im Wasser kaum einer was vor. Über 50 Meter Brust stellte die 16-Jährige einen Weltrekord auf.

Foto:

imago/Camera 4

Berlin -

Sie sind engagiert, talentiert und vor allem erfolgreich. Unsere Top-Jugendsportstars des Jahres 2014. Zum 17. Mal suchte der KURIER die besten Talente des Jahres. Sie, liebe Leser, haben sie gewählt. Der Gold-Oskar geht an Emely Telle, Lukas Mann und die Albatrosse.

Die sehbehinderte Schwimmerin setzte sich mit einem Riesen-Abstand durch. Dank starker 919 Punkte verwies sie Eiskunstläuferin Annika Hocke (644) und Wasserspringerin Christina Wassen (513) auf die Plätze. Kein Wunder, immerhin hatte Emely 2014 als erst 16-Jährige einen Weltrekord über 50 Meter Brust aufgestellt.

Blitzschnell ist auch Eisschnellläufer Lukas. Im Mehrkampf ist der 15-Jährige nicht zu schlagen, bei der Jugend-EM holte er Bronze über 1000 Meter. Und auch bei der Jugendsportlerwahl krallte er sich beeindruckend Gold (697 Punkte) vor Behindertenschwimmer Malte Braunschweig (591). Besonders kurios: Auf Platz drei landeten punktgleich mit 494 Zählern Turner Nils Dunkel und Boxer Fabian Thiemke. Klar, dass der KURIER und Fielmann beide Sportler zur großen traditionellen Ehrung im Abacus Tierpark Hotel eingeladen haben, damit sie ihre Bronze-Oskars persönlich entgegennehmen können.

Bei den Mannschaften gab es nach dreijähriger Dominanz der Meister-Füchse (522) zum zweiten Mal in Folge einen Triumph der Jung-Albatrosse (692), die sich den Titel in der Nachwuchs-Bundesliga schnappten. Platz drei geht an die Grazien vom Team Berlin Juniors (469), den hübschen Synchroneiskunstläuferinnen, die Deutschland international erfolgreich vertreten.

Für all unsere Platzierten gilt aber eines: Der KURIER-Oskar und die Ehrenpreise von Europas größtem Optiker Fielmann sind nur Ansporn für neue Erfolge. Da können wir sicher sein, dass wir noch die eine oder andere Schlagzeile über die Stars von morgen schreiben und lesen werden.