E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
Berliner-Kurier.de | Mittelfeldstar: Hertha schafft Stocker-Schocker
17. May 2014
http://www.berliner-kurier.de/842440
©

Mittelfeldstar: Hertha schafft Stocker-Schocker

Aus Rot-Blau wird Blau-Weiß: Valentin Stocker wechselt vom FC Basel zu Hertha BSC.

Aus Rot-Blau wird Blau-Weiß: Valentin Stocker wechselt vom FC Basel zu Hertha BSC.

Foto:

Bongarts/Getty Images

Berlin -

Respekt, Hertha BSC. Die Bundesliga-Saison ist gerade mal acht Tage vorbei und schon melden die Blau-Weißen den zweiten, starken Neuzugang. Nach dem Leverkusener Jens Hegeler kommt auch Valentin Stocker vom FC Basel an die Spree. Der KURIER erfuhr: Der Transfer des 25-jährigen Mittelfeldspielers wird in den nächsten Stunden bekannt gegeben.

Es war ein heißer Poker. Um den Schweizer Nationalspieler und WM-Fahrer buhlte – genauso wie bei Hegeler – auch der VfB Stuttgart. Doch Hertha hatte dank Manager Michael Preetz, Trainer Jos Luhukay und Finanzboss Ingo Schiller einfach die besseren Karten in der Hand.

Aus Stockers Basler Umfeld wurde bekannt: Hertha bot dem druckvollen Linksfüßler die vielversprechendere Perspektive für die kommenden Jahre.

Die Perspektive, beim Hauptstadtklub weiter am Aufbau einer schlagkräftigen Truppe mitzuwirken, übertrumpfte letztlich sogar das finanziell bessere Angebot der Schwaben.

Für Hertha ist die Stocker-Verpflichtung ein ganz wichtiges Ausrufezeichen. Auch, weil die finanzielle Seite absolut zu stemmen ist. Die Ablöse an Basel beträgt laut KURIER-Informationen etwa drei Millionen Euro – per Ratenzahlung!

Stocker – sechs Mal Meister mit Basel! – bestand bereits den Medizincheck in Berlin, nachdem Anfang der Woche Preetz und Schiller in die Schweiz geflogen waren, um noch einmal Überzeugungsarbeit zu leisten. Mit Erfolg.

Für das Mittelfeld der kommenden Saison bedeutet das: Allagui rückt neben Wagner als Lasogga-Alternative in den Sturm. Dahinter besitzt Luhukay sechs Favoriten – Stocker, Hegeler, Baumjohann, Cigerci, Skjelbred, Hosogai – für fünf Positionen. Als Ergänzungsspieler stehen im Kader: Niemeyer, Ndjeng, Ronny, Schulz und Ben-Hatira. Talent Mukhtar soll ausgeliehen werden.

Hört sich alles nicht schlecht an – und zwei, bis drei Neue will Hertha noch holen. Vielleicht gelingt da Preetz & Co. ja ein weiterer Coup. Dann wird eventuell noch mal neu gemischt ...