E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Der ultimative Vergleich: Borussia Dortmund oder Bayern München?

imago23093003h

Dortmund und Mats Hummels wollen Arturo Vidal (rechts) und seine Bayern noch in die Meisterschaftsparade grätschen.

Foto:

imago/Sven Simon

Dortmund -

Deutschland hat endlich wieder ein Spitzenspiel. Also so ein richtiges, in dem es wirklich darum geht, dass eines der beiden Teams Meister werden könnte. Samstag (18.30 Uhr) steigt das Duell Dortmund gegen Bayern. Erster gegen Zweiter. Der KURIER hat für Sie vorab den ultimativen Vergleich. Es geht um Fans, Tatorte, Bier und vieles mehr.

Mitglieder: Die Bayern haben mit 270.329 mehr als doppelt so viele wie der BVB (130.000, Stand November 2015). Dafür verkaufte Dortmund mit 55.000 Dauerkarten so viele Saisontickets wie kein anderer Klub in Europa. Die Bayern nur 38.000.

Internet: Die Bayern sind auf Facebook der deutsche Krösus. Über 35 Millionen Menschen folgen dem Rekordmeister, Dortmund nur 13 Millionen. Aber: Auf Twitter hat die Borussia die Nase vorn: 2,6 Millionen zu 1,98 Millionen Followern.

Fernsehen: Das Münchener Tatort-Duo Batic und Leitmeyr (seit 1991) lockt im Schnitt zehn Millionen Zuschauer vor die Röhre. Das Dortmunder Quartett Faber, Bönisch, Dalay und Kossik (seit 2012) schalten sonntags nur rund 9,3 Millionen Menschen ein.

nächste Seite Seite 1 von 2