E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Testspiel für die Eisernen: Quaner & Korte ballern sich heiß

KE270107_Union_Berli#8A96F5

Collin Quaner (l.) nutzte den Test, um sich mit zwei Toren zu zeigen. 

Foto:

Matthias Kern

Berlin -

Berlin Dortmund ist nicht alle Tage! Oder anders ausgedrückt: Der 1. FC Union mühte sich zu einem 3:1-(1:1)-Testspielerfolg gegen Regionalligist SV Babelsberg 03.
Trainer Sascha Lewandowski war dennoch nicht unzufrieden: „Dass das kein Spiel fürs Poesie-Album werden würde, war ja von vornherein klar. Wir wollten es aber unbedingt machen. Einige Sachen waren ganz gut, andere nicht. Und der Boden war ohnehin nicht einfach.“
Zu den weniger guten Sachen gehörte – neben dem mühsamen Aufbauspiel – zweifelsohne das 0:1, bei dem Onur Ulsucan Unions Keeper Daniel Haas nicht gerade glücklich aussehen ließ. Haas hatte gegen die Brandenburger das komplette Spiel gekriegt, sein derzeitiger Hauptrivale Jakob Busk wird am Sonnabend gegen Austria Salzburg (17 Uhr) 90 Minuten im Tor stehen.

KE270114_Union_Berli#8A9B05

Trainer Sascha Lewandowski hat es gefallen.

Foto:

Matthias Kern

Zu den etwas besseren Dingen gehörten natürlich die Tore. Angreifer Collin Quaner konnte gleich zwei Mal einnetzen (38./80.), dazu traf auch noch der immer besser werdende Mittelfeldspieler Raffael Korte (47.). Und einmal scheiterte Eroll Zejnullahu am Pfosten (72.). Sonst wäre es am Ende, als die Gäste auch ein wenig nachließen, fast doch noch standesgemäß geworden.
Union spielte mit: Haas – Trimmel, Puncec (64. Leistner), Parensen, Redondo (64. Schönheim) – Fürstner (64. Koch) – Köhler (46. Zejnullahu), Daube (64. Kreilach) – Brandy (64. Skrzybski), Quaner, Korte (64. Quiring)



Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?