E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Freifahrtschein für den Kapitän: Union: Torsten Mattuschka fiebert Aue-Spiel entgegen

Torsten Mattuschka breitet die Arm aus, will nach seiner Grippe wieder abheben.

Torsten Mattuschka breitet die Arm aus, will nach seiner Grippe wieder abheben.

Foto:

City-Press GbR

Seit Wochen kränkelt der 32-Jährige vor sich. Hier ein Schnupfen, da eine Erkältung. Tusche quälte sich durch. Vor dem Ausflug an den Rhein war endgültig Sense! „Ich hab es Wochen vor mir hergeschoben. Irgendwann ging es nicht mehr. Dann holt sich der Körper die Pause. Vielleicht war es ganz gut, dass ich mir jetzt mal die Zeit zum Auskurieren nehmen konnte“, meinte Mattuschka.

Inzwischen geht es ihm wieder besser. Stück für Stück will er jetzt die Belastung langsam steigern. Und dann – hoffentlich - am Freitag gegen Aue wieder aufdribbeln. „Wir werden ja sehen ob es dann langt von der Pumpe her“, fiebert er dem Duell gegen die Sachsen jetzt mal im positiven Sinne des Wortes entgegen.

Sein Coach wird’s gern vernehmen. „Wenn er halbwegs fit ist, spielt er“, legte sich Uwe Neuhaus fest. Vielleicht langt es nicht für 90 Minuten. Aber Mattuschka wird marschieren. So weit ihn die Füße eben tragen …


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?