E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Die T-Frage!: Lewandowski grinst und schweigt

imago22716172h

Hat Unions neuer Keeper Jakob Busk (r.) die Konkurrenz mit Daniel Haas und Mo Amsif (l.) schon hinter sich gelassen?

Foto:

imago/Matthias Koch

Berlin -

Daniel Haas, Mo Amsif oder doch Jakob Busk: Wer steht morgen beim Jahres-Auftakt in Kaiserslautern im Union-Kasten? Das ist eine spannende Frage. Trainer Sascha Lewandowski denkt aber nicht mal im Traum daran, dem eisernen Anhang diese Spannung vorm Anstoß zu nehmen.

Und seinen Keepern? Wird er es denen schon einen Tag vorher verraten? „Ja“, meint Lewandowski grinsend. Der Coach macht sich einen Spaß aus der Fragerei nach der Nummer 1. Doch dann wird er ernst: „Im Dezember waren wir mit unserer Torhütersituation nicht zufrieden. Jetzt haben wir uns auf der Position insgesamt verbessert. Alle drei Keeper sind eng beieinander.“

Das hat Gründe. Lewandowski: „Wir haben Abläufe im Torwarttraining verändert, wir führen mehr Gespräche. Und die Verpflichtung von Jakob hat einen neuen Impuls gesetzt. Er ist talentiert. Auf Strecke werden wir viel Spaß an ihm haben. Ob schon in Kaiserslautern, werden wir sehen.“

Da war es wieder, dieses Grinsen beim Coach.