E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Clubkonzerte: Die Eisernen machen die Alte Försterei zur Rock-Arena

union2

Grandiose Choreographie in der Alten Försterei zum 50. Geburtstag von Union Berlin.

Foto:

Hupe

Fußball und Musik – das passt beim 1. FC Union. Nicht nur die Fan-Gesänge sind legendär, auch die Clubkonzerte. Und so verwandeln Eisernen wieder die Alte Försterei zur krachenden Rock-Arena.

Am 12. März (20 Uhr) ist es wieder so weit. Während die Mannschaft an diesem Tag in Duisburg ihr Glück versucht, hat der Verein für das Clubkonzert „Hautnah“ sich gleich drei besonders lautstarke Bands in die Schlosserei des Stadions geholt.
Aus Hamburg kommt das Trio Die Sterne („Was hat dich bloß so ruiniert“) angereist. Auf der Hauptbühne werden sie mit einer Mischung aus Pop und Punk abrocken.

Vorab trumpfen aber zwei Berliner Bands auf. Die vier Jungs von Chuckamuck werden rocken bis die Fetzen fliegen. Laut und wild ist das Gitarrenspiel der Band, dessen Vorbild Altmeister Chuck Berry ist.

Für das Trio Wuttke wird der Auftritt fast zum Heimspiel. Die Musiker kommen aus dem nicht all zu weitem Friedrichshain in die Alte Försterei, präsentieren Trash-Rock vom Feinsten.

Karten kosten 23 Euro, gibt es unter anderen im Ticket-Office des 1. FC Union. NKK