E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
Berliner-Kurier.de | Au weia, Union!: Fünf Sorgenkinder vorm Lautern-Spiel
03. February 2016
http://www.berliner-kurier.de/23489318
©

Au weia, Union!: Fünf Sorgenkinder vorm Lautern-Spiel

imago22554800h

Benny Köhler muss sein Pflichtspiel-Comeback verschieben.

Foto:

imago/Matthias Koch

Berlin -

Es sollte Benny Köhlers großer Tag werden. Der, an dem Unions Nummer 7 sein Pflichtspiel-Comeback gibt. Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der bitteren Lymphdrüsenkrebs-Diagnose. Die fiese Krankheit ist mittlerweile besiegt. am Freitag  (18.30 Uhr) in Kaiserslautern wird Benny trotzdem nicht seine Zweitliga-Rückkehr feiern. Er ist einer von fünf Eisernen, die verletzt oder angeschlagen sind.

Neben dem 34-Jährigen, der mit heftigen Adduktoren-Problemen fehlt, wird auch Chrissie Quiring (siehe Text rechts) mit Angina ausfallen. Außerdem ist Emanuel Pogatetz nicht fit. Die neue rot-weiße Abwehrkante fiel fast zwei Wochen mit einer hartnäckigen Bronchitis aus. Trainer Sascha Lewandowski: „Er konnte erst Dienstag das erste Mal wieder voll mit der Mannschaft trainieren. Aber man merkt schon, dass er lange gefehlt hat. Wenn es die Situation hergibt, wird es aber für 15 Minuten bei ihm reichen.“

15 Minuten. Heißt übersetzt, Pogatetz wird nicht von Beginn an der erhoffte Abwehrboss sein können.

Bei einem anderen Neuen wird es ebenfalls eng: Felix Kroos. Die Bremen-Leihgabe hat mit Wadenproblemen zu kämpfen. Sein Einsatz ist mehr als fraglich. Ähnlich wie der von Mittelfeldspieler Dennis Daube. Seine Leisten-Beschwerden verhindern morgen definitiv einen Einsatz.

Unions fünf Sorgenkinder – vorm Auftakt gegen Lautern keine schönen Nachrichten. Sportlich besonders bitter sind die Personalien Pogatetz und Kroos. Menschlich die von Köhler. Alles sah bei Benny in der Vorbereitung so gut aus. Er kämpfte sich wieder körperlich ans Team. Machte jede Einheit mit. Mit viel Schweiß und ohne Probleme.
Im Testspiel gegen arbeitslose spanische Profis gab er sein Comeback und traf sogar wieder. Nun der Rückschlag. Lewandowski: „Jetzt merkt er die hohen Belastungen der letzten Wochen.“ Sein Einsatz ist vom Tisch. Aber Comeback aufgeschoben ist nicht aufgehoben.