E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

8 Städte-Alternativen: Fahren Sie doch lieber nach Verona statt nach Mailand!

01Verona

Mailand ist schön. Aber waren Sie mal in Verona?

Bei Italien denken viele Leute direkt an Rom oder Mailand. Beim Stichwort Schweden kommt einem sofort Stockholm als Reiseziel in den Sinn. Dabei gibt es in Europa noch viele andere Städte, die einen Besuch wert sind. Acht Vorschläge für einen Städte-Trip abseits der großen Touristen-Metropolen.

Gent statt Brügge

02Gent

Gent ist für seine flämische Architektur und die Grachten bekannt. Besonders beliebt: Die Bootsfahrten. 

Wer schon einmal in Brügge war, weiß, dass die Stadt besonders im Sommer überlaufen ist. Brügge ist das neue Brüssel, Rucksacktouristen aus der ganzen Welt, aber auch Besucher aus Deutschland und den Niederlanden haben den schnellen Wochenend-Trip über die belgische Grenze für sich entdeckt.

Doch für Belgien-Touristen gibt es ein neues Ziel: Gent. Die mittelgroße Stadt in Flandern besticht durch ihre flämische Architektur und die vielen Sehenswürdigkeiten.

Während des Mittelalters war Gent ein Hauptumschlagsplatz für den Tuchhandel und eine der wohlhabendsten Städte in Europa. Der Geist jener Zeit ist auch heute noch in der Stadt zu spüren. Die Sankt-Bavo-Kathedrale ist ein solches Relikt, dort finden sich viele religiöse Kunstwerke.

Überhaupt hat Gent eine sehr lebendige Kunst- und Kulturszene, im Sommer finden hier mehrere bedeutende Festivals statt. Das Gentse Feesten zählt zu den bekannteren Kunst-Festivals- Vom 17. bis 26. Juli treten in diesem Jahr wieder diverse Theaterkünstler, Musiker und bildende Künstler auf.

Die vielen Studenten sorgen für ein aktives Nachtleben, die Elektro- und Rockszene hat bereits bekannte Musiker wie beispielsweise Soulwax hervorgebracht.

Porto statt Lissabon

03Porto

Die Hafenstadt Porto hat Kulturfans viel zu bieten.

Foto:

dpa

Porto ist die zweitgrößte Stadt Portugals, viele sagen auch, dass sie die heimliche Hauptstadt des Landes sei. Im Norden Portugals, an der Küste zum Atlantik gelegen, herrscht dort stets ein maritimes Klima. Im Sommer wird es nicht zu heiß, die Winter sind mild. Wer aber glaubt, in Porto könne man nur mit einem Glas Vinho Verde am Hafen sitzen und sonst nichts tun, der liegt falsch.

Die Stadt hat eine ähnlich aktive Kultur-Szene wie Lissabon, auch wenn Porto einen anderen Rhythmus hat. Viele Dinge passieren hier langsamer und gemächlicher als in der Hauptstadt. In den zahlreichen Galerien stellen bekannte Künstler der Gegenwart aus, das Serralves Museum zählt zu den größten Sehenswürdigkeiten des Landes. Viele Architekturstudenten bieten außergewöhnliche Führungen durch die Altstadt und die Umgebung an. Im Sommer finden einige Straßen- und Musikfestivals in Porto statt. Besonders junge Leute werden sich wohlfühlen.

Zermatt statt Sankt Moritz

04Zermatt

Natur pur: In Zermatt kommen Skifahrer, Snowboarder und Wanderer gleichermaßen auf ihre Kosten.

Ganz im Süden der Schweiz, nahe an der italienischen Grenze, liegt der Ort Zermatt. Am Nordfuß des gewaltigen Matterhorns gelegen ist die Region unter Wintersportlern und Wanderern sehr beliebt. Dank eines neu gebauten Skilifts sind die drei großen Ski-Gebiete der Gegend gut miteinander verbunden, mit einem weiteren Lift kann man auf den Gipfel des kleinen Matterhorns fahren, mit 3800 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Aussichtspunkt Europas.

Vor 150 Jahren hat der englische Bergsteiger Edward Whymper als erster Mensch mit einer siebenköpfigen Truppe das Matterhorn erklommen. Dieses Jubiläum wird im Sommer 2015 mit vielen Aktionen in Zermatt gefeiert, unter anderem mit einer Nacherzählung des dramatischen Bergaufstiegs von 1865. Egal ob wandern, Skifahren, klettern oder einfaches spazieren gehen: In Zermatt kommen Naturfreunde das ganze Jahr über voll auf ihre Kosten.

Göteborg statt Stockholm

05Göteborg

Das Viertel Haga in Göteborg ist unter Touristen und Einheimischen sehr beliebt.

Während Stockholm von Zeit zu Zeit eine schicke, durch die Königsfamilie sogar leicht glamouröse, Atmosphäre versprüht, besticht Göteborg durch seinen industriellen Charme. Das größte in Skandinavien erbaute Segelschiff, die Viking, liegt im städtischen Hafen vor Anker. Doch neben Werft und Hafen findet sich inzwischen auch eine sehr aktive, junge Kunstszene in Göteborg wieder.

Zahlreiche Bars, Restaurants und Kaffeehäuser, von denen sich besonders viele im Altstadt-Viertel Halma befinden, laden zum Verweilen ein. Außerdem eignet Göteborg sich hervorragend zum Shoppen, viele Modeboutiquen und Designer dort setzen Trends, die sich früher oder später auf ganz Europa ausweiten.

  1. Fahren Sie doch lieber nach Verona statt nach Mailand!
  2. Hier gibt es noch mehr Alternativ-Städte
nächste Seite Seite 1 von 2