Promi & Show
Stars und Sternchen, Skandale und Enthüllungen. Im Berliner Kurier lesen Sie, was bei Prominenten und Showgrößen wirklich vor sich geht

„Tatort“-Star Jeanette Hain: „Ich spiele immer nackt!“


Die 43-Jährige in ihrer Nacktszene.
Die 43-Jährige in ihrer Nacktszene.
 Foto: WDR
Köln –  

Beliebtes (und oft richtiges) Vorurteil: Schauspieler sind selbstverliebt und vor allem oberflächlich, gehen nur auf Galas und feiern sich selbst.

Nicht Jeanette Hain (43, „Gier“). Die Berlinerin feiert zwar auch ganz gerne – aber selten sich selbst. Und sie haut immer mal wieder einen Spruch raus. Wenn man sie auf Preisverleihungen trifft und fragt, welchen Preis sie diesmal kriegt, sagt sie: „Keinen. Aber ich guck mal, welchen Preisträger ich mit nach Hause nehme.“

Jeanette Hain bekleidet mit „Tatort“-Kommissar Dietmar Bär.
Jeanette Hain bekleidet mit „Tatort“-Kommissar Dietmar Bär.
 Foto: WDR

Am Dienstag gibt - und vor allem zeigt – Jeanette Hain mal wieder alles. Im Kölner Neujahrs-„Tatort“ (ARD, Dienstag, 20.15 Uhr). Und zwar buchstäblich. Denn um ihrem Film-Ehemann, Staatsanwalt von  Prinz (Christian Tasche, 55) falsche Liebe vorzuspielen, lässt sie alle Hüllen fallen.

Wer da falsche Scham vermutet, liegt total falsch. „Ich spiele immer nackt, auch wenn ich angezogen bin“, tönt sie im Interview. „Ob mit oder ohne Kleider, macht genauso viel Spaß.“

Klingt komisch – macht aber Sinn. Denn wer eine so fiese Frau (sie ist abonniert auf diese hintergründigen Rollen) nicht mit vollem Einsatz spielen kann, ist für Jeanette fehl am Platz in ihrem Job.

„Brave Szenen können auch spannend sein, wenn sich darunter ein Abgrund befindet, der jederzeit aufbrechen kann“, sagt sie. Aber so richtig fiese Mädchen zu spielen, das reizt sie sogar körperlich: „Manchmal ist es nur ein klitzekleiner Funke in meinem eigenen Herzen, aus dem dann die Figur einen Flächenbrand zaubert. Frau von Prinz hat auch in mir gezündelt, wo, verrate ich nicht, aber ich glaub, man sieht's sowieso.“

Die alleinerziehende Mutter von zwei Kindern spielt die frustrierte Ehefrau so überzeugend – hat sie etwa auch privat genug von den Männern oder von festen Beziehungen? „Ehe kann ich mir vorstellen, wenn der andere ein Abenteuer bleibt, jeden Tag aufs Neue.“ Klingt kompliziert. Wie funktioniert das? „Um die Liebe leben zu können, muss man sich selbst schon gern haben ...“

Nicht so einfach, liebe Männer. Diese Frau ist eine Herausforderung. Aber auch das ist reizvoll, oder?

Weitere Meldungen aus dem Bereich Promi & Show
Günther Jauch mit Gewinner Moritz Eckert aus Berlin
„Wer wird Millionär“-Special

Ein Berliner Unternehmer kann jetzt ein Baumhaus-Hotel in Afrika bauen: Moritz Eckert (35) gewann bei Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“ zwar keine Million, aber 917.600 Euro.  Mehr...

Amal am Set von George Clooneys neuem Film „Money Monster“ in New York. Der lässige Casual Style hat seinen Preis: Das Blümchen-Top von „Giambattista Valli“ kostet stolze 1,073 Euro. Die Fransen-Tasche („B-Low the Belt“) schlägt mit umgerechnet 250 Euro zu Buche. Und die „Valentino“-Sandalen mit 780 Euro. Die Skinny Jeans von „CITIZENS OF HUMANITY“ ist da vergleichsweise preiswert für 170 Euro zu haben. Nicht zu übersehen: Die oversized „Prada“-Sonnenbrille (250 Euro) und die „Dolce & Gabbana“-Ohrringe.
Stylische Frau von George Clooney

Sie ist nicht nur schön, sondern auch schlau. Und sie hat Style! Und dabei sticht die schöne Menschenrechtsanwältin Stil-Ikonen wie Herzogin Kate oder Kate Moss locker aus. Wir sagen, was Amals schicke Teile kosten.  Mehr...

Instagram-Liebesbeweis

Skandalnudel Miley Cyrus kann es einfach nicht lassen. Erneut präsentiert die 22-Jährige ihre Brüste auf ihrer Instagram-Seite. Dieses Mal zu Ehren ihres Idols Joan Jett.  Mehr...

Promi & Show

Aktuelle Videos
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER