Politik & Wirtschaft
Berichte und Hintergründe und Neuigkeiten aus der Politik in Deutschland und der Welt

Privat ausspioniert: Bericht: Detektiv überwachte Aldi-Mitarbeiter


Eine Aldi-Filiale in Duisburg: Wurden hinter der Fassade Mitarbeiter ausspioniert?
Eine Aldi-Filiale in Duisburg: Wurden hinter der Fassade Mitarbeiter ausspioniert?
 Foto: dpa
Hamburg –  

Wurden Mitarbeiter von Aldi Süd heimlich von Detektiven ausspioniert? Einem „Spiegel“-Bericht zufolge ließ das Unternehmen Angestellte überwachen, auch versteckte Kameras sollen zum Einsatz gekommen sein.

Ein Konzerndetektiv packte gegenüber dem Magazin aus, beschrieb detailliert die Überwachung. So habe er nicht nur Kunden beobachtet, um Diebstählen vorzubeugen – auch die Mitarbeiter seien seine Zielobjekte gewesen.

Der Mann sollte eigenen Angaben zufolge gezielt Mitarbeiter ausspionieren, er habe den Auftrag gehabt, Mini-Kameras über den Spinden von Angestellten zu installieren. Das habe er aber abgelehnt.

Zu seinen Aufgaben soll es außerdem gehört haben, private Informationen über die Mitarbeiter an Führungskräfte weiterzuleiten. Wenn Angestellte ein Verhältnis hatten oder es finanzielle Probleme gab, sollte der Detektiv dies berichten.

Aldi Süd wies die Vorwürfe in einer Stellungnahme zurück. Eine Überwachung von Mitarbeitern sei ausgeschlossen, derartige Aufträge habe es nicht gegeben.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Politik & Wirtschaft
Das Militär soll die Kontrolle über Gwoza errungen haben.

Pünktlich zur Wahl vermelden die nigerianischen Streitkräfte einen großen Erfolg im Kampf gegen die Terrorgruppe Boko Haram.   Mehr...

Der Bundestag hat die Pkw-Maut für deutsche Fernstraßen beschlossen.
Infrastrukturabgabe

Die heiß umkämpfte Pkw-Maut ist jetzt politisch beschlossene Sache. Die Opposition warnt aber vor Risiken und negativen Signalen an die Nachbarländer. Für den konkreten Maut-Start sind noch Fragen offen.  Mehr...

Kein Angst vor Abmahnung wegen der schwarzen Trauer-Schleife im Profilbild: Internetexperten geben Entwarnung.
Germanwings-Absturz

Aus Mitgefühl für die Opfer-Familien haben viele Facebook- und Whatsapp-Nutzer eine schwarze Schleife mit den Germanwings-Flugdaten als Profilbild. Angeblich soll für das Bild eine Abmahnung drohen – doch Internetexperten widersprechen.  Mehr...

Politik & Wirtschaft

Blaulichtkurier
Aktuelle Videos
Top Stories

Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER