Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Ohren zu und durch?: Viel zu laut: Dorfbewohnerin will Wacken-Fans stoppen


Wacken/Schleswig –  

Ein halbes Jahr vor dem Start des weltgrößten Heavy-Metal-Festivals müssen sich Juristen mit dem „Wacken-Open-Air 2013“ beschäftigen. Eine Bewohnerin des Dorfes in Schleswig-Holstein empfinde das dreitägige Spektakel, das in den vergangenen Jahren unter dem Motto „Louder Than Hell“ stand, als zu laut. Mit ihrer Klage wolle die Frau strengere Lärmobergrenzen durchsetzen, teilte das Verwaltungsgericht in Schleswig am Freitag mit. Die Verhandlung wurde auf den 19. Februar terminiert.

Zu dem Festi val am ersten Augustwochenende werden rund 75.000 Besucher aus aller Welt erwartet. Die Karten waren schon zehn Monate vor Beginn ausverkauft. Rund 200 Hektar Acker werden alljährlich in ein Festivalgelände mit fünf Open-Air-Bühnen und zwei überdachten Bühnen verwandelt. Rund hundert Bands spielen dann zum Teil gleichzeitig mit einer Lautstärke von bis zu 120 Dezibel auf.

In diesem Jahr haben sich unter anderem Rammstein, Deep Purple, Anthrax, Nightwish, Arch Enemy sowie Sonata Arctica angekündigt. dpa

Mehr dazu
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Noch vor wenigen Wochen streifte Flusspferd Maikel (†39) durch sein Gehege.
Drama in Frankfurter Zoo

Grausames Tier-Drama im Frakfurter Zoo. Flusspferd Maikel starb am Donnerstag an einem verschluckten Tennisball.   Mehr...

Der 20-Jährige verletzte sich bei einer Cold Water Challenge schwer.
Cold Water Challenge

Zweiter schwerer Unfall in Zusammenhang mit dem Hype Cold Water Challenge. Ein Ostfriese (20) verletzt sich schwer nachdem er in einen Kanal gesprungen war.  Mehr...

Der deutsche astronaut Alexander Gerst hat sich erneut aus dem All gemeldet.
Frag den Astronauten

Alexander Gerst ist ein Astronaut zum Anfassen: Fast täglich postet er Bilder aus dem Weltraum, beantwortet Fragen per Videostream und lässt Fans an seiner Mission teilhaben.   Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER