Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg


Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Kim Jong Un: Der Diktator plant ein Unterwasser-Hotel.
Nordkoreas Diktator größenwahnsinnig

Nordkoreas Diktator Kim Jong Un setzt jetzt ganz auf die Tourismus-Karte als neue Einnahmequelle. Er will wohlhabende Urlauber mit einem gigantischen Unterwasser-Hotel in sein Land locken.  Mehr...

Wenn es im Bett nicht läuft, kann das eine Ehe ganz schön belasten.
Wann, wie oft...

Nur drei Mal Sex in sieben Wochen: Weil sich ein Ehemann von seiner Frau zurückgewiesen fühlte, hat er sich mit einer „Sexcel-Liste“ an seiner Frau gerächt.   Mehr...

Esel dürfen laut einem Gerichtsurteil nicht alleine gehalten werden.
Richter urteilt

Einsamkeit? Nein, danke! Ein allein lebender Esel aus der Mosel-Region darf dank richterlicher Unterstützung auf Gesellschaft hoffen.  Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER