Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg


Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Cooler Werbe-Clip

Fabelwesen? Von wegen! Ein neuer Clip des französischen Pay-TV-Seners Canal+ beweist zweifelsfrei, warum es heute keine Einhörner mehr gibt.  Mehr...

Die Versicherung meldete sich bei der Pfarrerin: Die Aufkleber hätten den Wagen verändert und damit auch den Versicherungsschutz. (Symbolfoto)
„Schutz nicht gewährleistet“

Großflächig hatte die Pfarrerin ihr Auto mit religiösen Sprüchen beklebt. Da meldete sich die Versicherung und findet: Die Aufkleber verändern den Wagen und damit den Versicherungsschutz.   Mehr...

Joel Ifergan ist der Lotto-Pechvogel des Jahres - hier zeigt er eine Kopie seines Lotterie-Scheins.
Lotto-Pechvogel

Zeit ist Geld – die brutale Wahrheit dieses Satzes musste Joel Ifergan am eigenen Leib erfahren. Der Mann aus Montreal tippte die richtigen Lotto-Zahlen – doch er bekam keinen Cent.  Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER