Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg


Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Der Penis des Angeklagten soll jetzt nachgemessen werden.
Exibitionist?

Der 54-Jährige soll im August vergangenen Jahres in Ostfriesland mit geöffneter Hose und heraushängendem Penis ein Paket an eine 16-Jährige ausgeliefert haben.  Mehr...

Serienmörder Robert Christian Hansen
499 Jahre Haftstrafe

Viele seiner Opfer brachte er mit dem Flugzeug zu einer einsamen Hütte, misshandelte sie und entließ sie anschließend in die Wildnis. Um sie dort mit einem Gewehr zu jagen.  Mehr...

Niederlande

Ein etwa 14 Meter langer Wal wurde vor der niederländischen Küste gesichtet. Das Tier trieb tot im Wasser. Sein Kadaver wird jetzt von Forschern untersucht.  Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER