Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Mit Schere geöffnet: Böller-Opfer Omar: So sprengte ich mir die Finger weg


Berlin –  

An Silvester haben nicht nur Sekt und Wunderkerzen Hochkonjunktur, auch in den Notaufnahmen von Krankenhäusern geht es zu wie im Taubenschlag.

Eingeliefert werden vor allem Patienten mit Verletzungen durch Feuerwerks-Explosionen. Experten warnen insbesondere vor ungeprüften Böllern aus dem Ausland.

Omar öffnete einen Polenböller mit der Schere – mit verheerenden Folgen. Ein kleiner Funke reichte und das Schwarzpulver-Gemisch explodierte. Feuer war dafür gar nicht nötig.

Der Berliner Handchirurg Prof. Andreas Eisenschenk: „Er hat sich den Daumen amputiert. Der Zeigefinger konnte wieder angenäht werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Die Hündin liegt neben ihrem Herrchen in einem Krankenhausbett.
Sie bewachte „ihren“ Patienten

Diese Hundeliebe berührt jeden Tierfreund: Weil sie sich so stark gegen die Trennung von ihrem kranken Herrchen gewehrt hat, ist eine Hündin in Israel sogar mit ihm ins Krankenhaus aufgenommen worden.  Mehr...

Die Liebenden konnten gerade noch rechtzeitig durch die Hintertür flüchten.
Vorher sahen sie „50 Shades of Grey“

Was soll schon passieren, wenn ein verliebtes Paar am Valentinstag zusammen die Premierenvorstellung von „50 Shades of Grey“ anschaut. Richtig, sie haben Sex.  Mehr...

Auch vorm bekannten Amsterdamer „Bulldog Coffeeshop“ wird vorm weißen Heroin gewarnt.
Drei Tote durch weißes Super-Heroin

Mehrere Monate war es still um ihn geworden, doch jetzt hat der mysteriöse Dealer wieder zugeschlagen und versetzt Amsterdam in Angst und Schrecken.  Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER