Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

Drama auf Philippinen: Drogen-Händler läuft Amok: 7 Tote


Verwandte der Amok-Opfer warten vor einem Krankenhaus in Manila.
Verwandte der Amok-Opfer warten vor einem Krankenhaus in Manila.
 Foto: dpa
Manila –  

Ein berüchtigter Drogenhändler ist auf den Philippinen offenbar unter Rauschgifteinfluss Amok gelaufen und hat sieben Menschen umgebracht.

Die Polizei erschoss den Schützen, teilte sie am Freitag mit. Der Mann habe in seiner Nachbarschaft in Cavite südlich der Hauptstadt Manila plötzlich wild um sich geschossen. Fünf Menschen starben auf der Stelle, darunter kleine Kinder.

Zwei Opfer starben auf dem Weg ins Krankenhaus. „Der Täter ist ein bekannter Drogenhändler in der Gegend“, sagte der Gouverneur der Provinz Cavite im Rundfunk. „Er stand wahrscheinlich unter Drogen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
In der Provinz Gelderland in den Niederlanden wird bei extremer Hitze eine Salzmischung auf die Fahrbahn gestreut (Symbolbild).
Was steckt dahinter?

Der Sommer ist in vollem Gange und Deutschland schwitzt bei tropischen Temperaturen. Die Niederländer hingehen streuen bei der Hitze Salz auf die Straßen. Was hat es damit auf sich?  Mehr...

Um seine Frau zu retten

Eigentlich wollten die beiden CNN-Reporter Lynne Russell und Chuck de Caro nur einen Roadtrip durch die USA machen – doch ein Gangster machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.  Mehr...

Ex-Feuerwehrmann Carmelo Mercado kann sein Glück kaum fassen: Er hat 5 Millionen gewonnen.
Held von New York

Carmelo Mercado rettete am Tag der Terroranschläge in New York etliche Menschenleben. Jetzt hat der Ex-Feuerwehrmann fünf Millionen Dollar im Lotto gewonnen.  Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER
Zur mobilen Ansicht wechseln