Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Panorama
Neuigkeiten aus Deutschland und der Welt

40 Kilo Koloss: Passant fängt Emu vor den Augen der Polizei


Die Polizei guckt zu, während der Emu eingefangen wird.
Die Polizei guckt zu, während der Emu eingefangen wird.
 Foto: dpa
Erfurt –  

Ein ausgebüxter junger Emu namens Emil hat unter Autofahrern in Erfurt für Aufregung gesorgt.

Der flugunfähige große Laufvogel war am Samstagmittag aus einer privaten Vogelzuchtanlage entlaufen und hatte eine vielbefahrene Straße nach Weimar unsicher gemacht.

„Es gingen zahlreiche Notrufe von Passanten und Fahrern ein“, sagte ein Polizeisprecher. Beherzte Fußgänger hätten das im Mai geborene, fast 40 Kilogramm schwere Tier festgehalten, bis die Beamten und ein Beauftragter der Emu-Farm eintrafen.

Der Besitzer sei froh gewesen, dass alles so glimpflich ausgegangen sei. Wie der Emu aus der Anlage entwischen konnte, blieb zunächst unklar. „Es stand keine Tür offen, der Zaun ist nicht beschädigt“, sagte der Sprecher.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Panorama
Eine verpfuschte Penisvergrößerung wurde einem Mann zum Verhängnis.
Füllmittel gespritzt

Nery Carvajal-Gonzalez (48) hatte versprochen, den Penis eines Bekannten zu vergrößern, indem sie das Körperteil mit Füllmittel aufspritzte – gegen 1500 Dollar Honorar.  Mehr...

Neysi wurde in einem Steingrab beerdigt.
Eltern führten Exorzismus-Ritual durch

Die Geschichte um die 16-jährige Neysi Perez ist unglaublich dramatisch: Für tot gehalten, lebendig begraben und erneut gestorben. Ihre Eltern glaubten anfangs sogar an einen Dämon und ließen ein Exorzismus-Ritual durchführen!   Mehr...

Vermutlich einer der gefährlichsten Selfies überhaupt.
Dumme Idee

Ein Mann wollte in Kalifornien einen Selfie mit einer Schlange machen - doch die biss zu - mit dramatischen Folgen.   Mehr...

Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER
Zur mobilen Ansicht wechseln