E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Royaler Fauxpas: Wurm auf Hochzeitsfoto geschmuggelt

Ein Spielzeug-Wurm ist der neue Star des Hochzeitsportraits.

Ein Spielzeug-Wurm ist der neue Star des Hochzeitsportraits.

Foto:

dpa

London -

Die Traumhochzeit von William und seiner Catherine (wir berichteten) - eigentlich sollte das Brautpaar im Mittelpunkt stehen. Doch den Jungvermählten wurde nicht nur beim Hochzeitskuss (fast) die Schau durch die großartige Grantel-Grace gestohlen. Denn nach der Trauung steigt jetzt ein weiteres Blumenmädchen zum royalen Star auf. Und zu verdanken hat sie das einem Spielzeug-Wurm.

Die Enkelin von Williams Stiefmutter Camilla, Eliza Lopes (3), hatte das kleine, aber leuchtend pinke Kuscheltier mit auf das offizielle Hochzeitsportrait geschmuggelt. Und dieses Bild brachte das Malheur jetzt auch ans Licht.

Inmitten der edlen Umgebung hält die Dreijährige ihren sogenannten „Wackelwurm“ ganz fest in der Hand. Ein bisschen Verschüchtert schaut die Kleine in die Kamera. Die Aufregungen des Tages sind ihr deutlich anzusehen. Wer kann dem Mädchen da schon bösen sein, wenn sie einen Freund bei sich trägt?

In der Königsfamilie ist man daher auch amüsiert über den „Zwischenfall“. Camilla selbst deckte das Geheimnis übrigens auf, berichtete die Zeitung „Daily Mail“.

Und wer ist Schuld an dem Fauxpas? Onkel Harry - irgendwie. Der Prinz hatte Eliza der Wurm geschenkt, weil sie während der Kutschfahrt von der Kirche zum Buckingham Palast Angst vor den Menschenmassen bekam.

Harry habe schon vorher befürchtet, dass es Eliza zu viel werden könnte und habe deshalb das Spielzeug vorsichtshalber in der Tasche gehabt. Eliza habe es danach gar nicht mehr aus der Hand geben wollen.

Und Harry hat bewiesen, dass es auch heute noch echte Ritterlichkeit unter Prinzen gibt.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?