BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
  • Facebook
  • Twitter

Trotz Prügel-Orgie Rihanna ist wieder glücklich mit ihrem Ex Chris Brown

Rihanna und Chris Brown bei einem ihrer gemeinsamen Auftritte

Rihanna und Chris Brown bei einem ihrer gemeinsamen Auftritte

Foto:

AP Lizenz

“Ich habe entschieden, dass mir mein Glück mehr wert ist als die öffentliche Meinung.” Rihanna ist es egal, wenn man sie dafür kritisiert, dass sie wieder mit Chris Brown zusammen ist: “Selbst wenn es sich am Ende als Fehler erweist, ist es mein Fehler. Nach all den Jahren der Wut und Dunkelheit, lebe ich lieber so wie ich es für richtig halte und stelle mich den Konsequenzen."

Dem Magazin “Rolling Stone” verrät sie, dass Brown seit der Prügel-Arie im Februar 2009 seine gewaltätige Ader im Zaun gehalten hat: “ Wir sind nicht mehr die selben Menschen wie damals. Wir reden über all den Scheiß, der anfällt. Wir schätzen uns gegenseitig und wollen uns nicht mehr verlieren.”

Trotzdem ist sie auf der Hut, wenn es um die Verfehlungen ihres Rap-Freundes geht: “Ein Fuck up von ihm ist keine Option mehr. Natürlich weiß man nie, was noch passieren wird. Aber ich bin mir sicher, dass er nie wieder solch einen Fehler machen wird.”