BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
  • Facebook
  • Twitter

Kates Schwester verdreht allen den Kopf Schöne Pippa: Wär' die nicht was für Harry?

Er schäkert mit ihr, sie strahlt ihn an: Prinz Harry und Pippa Middleton.

Foto:

dpa Lizenz

London -

Was für ein Lächeln! Was für eine sexy Figur! Was für ein sensationelles Kleid! Viele fanden die weiße Kreation mit dem raffinierten Wasserfall-Ausschnitt sogar hinreißender als die von Schwester Kate. Pippa, die kleine Schwester der Braut, war der heimliche Star der königlichen Hochzeit. Nicht nur Prinz Harry (26) warf ein Auge auf sie...

„Du siehst toll aus heute, ganz ehrlich“, flötete die Nr. 3 der britischen Thronfolge Pippa ins Ohr und hakte sie in der Westminster Abbey galant unter. Später schäkerte er mit ihr heftig auf dem Balkon des Buckingham-Palastes. Wer die beiden sah, hatte sofort so eine Ahnung: Wär die nicht was für Harry?

Pippa (eigentlich Philippa) Middleton, 27 Jahre alt. Für die englische Presse steht jetzt schon fest: Ein Traumpaar! Zumindest verbrachten der wilde Party-Prinz und die Nachtleben-erfahrene Eventmanagerin in den vergangenen Wochen viel Zeit miteinander. Beide waren nicht nur Trauzeugen – sie organisierten auch gemeinsam die Hochzeitsparty. Wie man es richtig krachen lässt, damit kennen sich beide bestens aus.

Es wird gemunkelt, Pippa wird eine „Lady-in-waiting“. So nennt man eine Hofdame (kein Gehalt, aber größte Ehre). Als diese managt sie dann Kates öffentliche Auftritte, assistiert bei Events.

Übrigens: Pippa wurde über Nacht zur meistgesuchten Person bei Twitter. Auf ihrer Facebook-Seite hatten vor der Hochzeit 9000 Fans geklickt: „Pippa gefällt mir“. Freitagnachmittag waren es schon 92.000.

Prinz Harry soll gerade einmal wieder mit On-Off-Freundin Chelsy zusammen sein. Und Pippa ist zwar gerade mit einem Cricket-Spieler liiert. Aber was ist das schon, wenn man sich einen Prinzen angeln kann?