E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Fieser Tierquäler: Unbekannter schießt auf Kätzchen

Deutlich zu sehen, die Einschusswunde. Das Projektil klebt auf dem gelben Zettel.

Deutlich zu sehen, die Einschusswunde. Das Projektil klebt auf dem gelben Zettel.

Foto:

Polizei

Herborn-Hörbach -

Wer tut so etwas einem kleinen Kätzchen an? Die Herborner Polizei ermittelt in einem fiesen Fall von Tierquälerei. Ein Unbekannter hat am Ostermontag zwischen 9 Uhr und 17.30 Uhr auf die grau-weiße Katze geschossen.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter eine Gas- oder Luftdruckwaffe benutzte.

Als das Tier am Abend zum Fressen ins Haus gelassen wurde, fiel den Besitzern eine blutende Wunde am rechten Vorderbein auf. Was zunächst wie ein Zeckenbiss aussah, entpuppte sich als Einschusswunde. Ein Tierarzt operierte das etwa 4,5 mm große Diabologeschoss heraus.

Das Kätzchen befinden sich inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Jetzt fahnden die Beamten in Hörbach nach dem bislang unbekannten Schützen. Hinweise unter Tel.: 02772/4705-0.