BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
  • Facebook
  • Twitter

Bei Ebay versteigert Mehr als 92.000 Euro für Geweih-Hut

Prinzessin Beatrice of York wurde durch ihren Geweih-Hut zum Lästerobjekt der Medien.

Prinzessin Beatrice of York wurde durch ihren Geweih-Hut zum Lästerobjekt der Medien.

Foto:

dpa Lizenz

London -

Dafür hat sich das Gespött wohl gelohnt: Der hässliche Hirschgeweih-Hut, den Prinzessin Beatrice bei der Hochzeit ihres Cousins Prinz William und seiner Kate trug, ist für unfassbare 81.100,01 Pfund bei Ebay versteigert worden. Das sind rund 92.900 Euro!

Der viel diskutierte Hut der 22-Jährigen war der Renner.

Der Erlös soll an das Kinderhilfswerk Unicef und an die eigens für die Auktion gegründeten Aktion Children in Crisis (Kinder in der Krise) gehen, hatte Beatrices Mutter, Sarah Ferguson, erklärt.

Den Hut hatte der irische Promi-Designer Philip Treacy kreiert, der auch die Hüte für Prinz Charles' Ehefrau Camilla oder Victoria Beckham entworfen hat.
Beatrice war damit ungewollt zur Facebook-Sensation geworden.

Auf einer „Fan“-Seite des sozialen Netzwerks mit dem Titel „Princess Beatrice's Ridiculous Royal Wedding Hat“ machten sich Zehntausende über ihren „lächerlichen königlichen Hochzeitshut“ lustig. Der zu einer Schlaufe geformte blassrosafarbene Hut wurde mit Elchgeweihen, Innereien, einer Brezel und außerirdischen Wesen verglichen. Treacys Hüte können mehr als 3000 Dollar kosten.

Noch mehr Modesünden von der Hochzeit des Jahrzehnts? Klickt Euch durch die Galerie!