Living

Test: Wie gut ist der Kaffee zum Mitnehmen?


Kaffee-Experte Arno Schmeil ist vom „Coffee to go“ des Testsiegers begeistert.
Kaffee-Experte Arno Schmeil ist vom „Coffee to go“ des Testsiegers begeistert.
Foto: rbb
Berlin –  

Einen Kaffee auf dem Weg zur Arbeit mitnehmen: Viele Berliner gönnen sich morgens den „Coffee to go“. Aus welchen Schnell-Cafés sie am besten schmecken, testete das RBB-Magazin „was!“.

Unter die Lupe wurden die Sorten „Café Crème“ und „Cappuccino“ von „Tchibo“, „McCafé“, „Starbucks“ und „Einstein“ genommen. Um den Geschmack richtig beurteilen zu können, half den RBB-Testern ein echter Experte: Arno Schmeil, der 2005 die Weltmeisterschaft der Kaffee-Zubereiter gewann.

Das RBB-Team bei „Tchibo“. Der Laden teilt sich im Test mit „McCafé“ den zweiten Platz.
Das RBB-Team bei „Tchibo“. Der Laden teilt sich im Test mit „McCafé“ den zweiten Platz.
Foto: rbb

Erste Station: Tchibo. „Ein ansprechender Kaffee“, lobt Schmeil den „Café Crème“ (1,70 Euro) aus dem Pappbecher. Schöner Schaum, der nicht zusammenfällt: Auch der „Cappuccino“ (2,30 Euro) ist lecker.

Ähnlich wie bei Tchibo schmeckt den Testern der „Café Crème“ (1,79 Euro) auch bei McCafé. Der Hammer ist aber der „Cappuccino“ (2,19 Euro) – mit frischer Vollmilch gemacht. „Der schmeckt viel mehr nach Kaffee“, urteilen die Tester.

Im Starbucks – die Ernüchterung: Mit 2,40 Euro teurer als in den anderen Cafés ist der „Café Crème“ auch noch rechtwässrig. „Der Kaffee wurde zu lange geröstet“, sagt Experte Schmeil. Der teure „Cappuccino“ (3,10 Euro) sieht lecker aus, schmeckt den Testern aber nicht.

Die „Coffee to go“-Krönung kommt aus dem Einstein. Es wird mit seinem herzhaften, vollmundigen „Café Crème“ (2,30 Euro) und dem „Cappuccino“ (2,50 Euro) Testsieger.

NKK

Der Test und mehr Verbraucherthemen bei „was!“, 9. Januar 2012 (20.15 Uhr, RBB)

Weitere Meldungen aus dem Bereich Living
Wie stehen die Chancen auf weiße Weihnacht? Bauernregeln geben unterschiedlichste Hinweise.
Prognosen

Für viele sind die milden Temperaturen als „Winter“ absolut ausreichend. Doch wie stehen die Chancen auf weiße Weihnacht? Bauernregeln geben unterschiedlichste Hinweise.  Mehr...

Brückentage 2015

2015 ist ein mäßiges Jahr für diejenigen, die mit möglichst vielen Feiertagen als Brückentagen und möglichst wenigen Urlaubstagen das Maximum an arbeitsfreier Zeit herausholen wollen.  Mehr...

Umkämpfter Markt

Microsoft steigt ins umkämpfte Geschäft mit Fitness-Armbändern ein. Der Windows-Konzern will bei seinem Armband mit einer Vielzahl an Sensoren und einem Cloud-Speicherdienst für die Daten punkten.   Mehr...

Berliner Jobmarkt
Aktuelle Videos
Die freche Berlinerin - Kolumne von Ruth Moschner
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER