Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Kiez&Stadt
Wir sind Berlin. Direkt aus dem Newsroom des Berliner KURIER immer die wichtigsten Nachrichten aus Berlin und seinen Kiezen und Bezirken.

Endlich: Winter ade: Frühling in Sicht!


 Foto: dpa
Berlin –  

Wir wollen ihn nicht mehr sehen, den Schnee - und unser Wunsch geht endlich in Erfüllung: Der Winter verabschiedet sich! Noch zieren sich die Meteorologen, sich genau festzulegen, aber soviel scheint sicher: Die Tagestemperaturen nähern sich nächste Woche immer mehr dem zweistelligen Bereich. Nachtfrost ist in Berlin zwar in den kommenden Tagen noch drin, aber ab März können Winterstiefel, Daunenjacke und Handschuhe im Kleiderschrank verstaut werden.

Wie stark sich der Frühlingstrend verfestigt, darüber sind sich die Meteorologen uneins - wetteronline.de sieht einen "Hauch von Vorfrühling" bei Temperaturen um die 10 Grad. wetter.de sagt trotz milderen Temperaturen erst einmal trübe Aussichten voraus - bei Nieselregen, Nebel und Böen. Weit aus dem Fenster dagegen lehnen sich die Trend-Wetterforscher von wetter.com: Deren 14-Tage-Prognose schießt für Mitte März kräftig hoch und erklimmt in der Berliner Region fast die 20-Grad-Marke!

Verdient hätten wir ihn, den Frühling - immerhin haben wir wohl den trübsten Winter seit 42 Jahren hinter uns. Keine 100 Stunden Sonnenschein gab es seit Anfang Dezember in Deutschland. 1970 war mit durchschnittlich 104 Stunden der bisherige Tiefstwert erreicht - wird er unterschritten, ist der Winter 2012/13 der trübste seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen im Jahr 1951. Normal seien 160 Stunden Sonnenschein in den drei Monaten des meteorologischen Winters, sagte DWD-Sprecher Gerhard Lux JSt/dpa

So wird's in den nächsten Tagen: KURIER Wetter

Mehr dazu
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kiez&Stadt
24 Attacken auf Menschen: Die Hunde der Rasse Golden Retriever und Labrador Retriever belegen in der Statistik Platz vier.
Hunde-Statistik 2014

Der beste Freund des Menschen. Das ist meistens der Hund, aber nicht immer: Berlins Ober-Angreifer heißt Mischling. 103 Mal attackierte er im vergangenen Jahr Menschen durch Anspringen oder Beißen.  Mehr...

Aus einem simplen Sattelschlepper wird ein sieben Meter hohes und acht Meter breites Berufsinformationszentrum.
Per rollendem Bildungszentrum in Berlin

In der Metall- und Elektro-Industrie in Berlin und Brandenburg gehen bis 2020 von 100.000 Beschäftigten 18.000 bis 2020 in Pension. Deshalb geht der Verband per Lkw auf Azubi-Fang.   Mehr...

Facebook-Likes bei Tempo 120: Ferdinands Handy liegt meist auf dem Beifahrersitz seines Audis. Selbst bei Tempo 120 auf der Autobahn checkt der Bankkaufmann Fotos und Mitteilungen seiner Freunde.
Facebook, Whatsapp & Co.

Handys werden immer schlauer, ihre Benutzer nicht. Laut einer neuen Studie schreiben Autofahrer SMS, bei Whatsapp und surfen auf Facebook & Co.  Mehr...

Kiez&Stadt

72 Seiten Echt Berlin für nur 4,95 Euro!
KURIER auf Facebook
Video
Neueste Bildergalerien
Sonderbeilagen & Prospekte
KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen zum Mietärger

KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen rund um Wohnung und Miete.

Blaulichtkurier
Krimi-Blog
Mensch Meyer - Die Kolumne von Chin Meyer
Blog - Voller Ernst von Gerhard Lehrke
Die freche Berlinerin - Kolumne von Ruth Moschner
Berliner Jobmarkt
Top Stories
Berliner KURIER

Noch mehr Bildung und Allgemeinwissen

Hier geht's zu noch mehr Bildung und Allgemeinwissen.